Priester Guide WoW Gold Kaufen

Priester Guide (MoP Patch 5.1)

PPriester schlagen wahlweise den Weg des Lichts oder der Schatten ein. Heilig- und Disziplinpriester heilen ihre Verbündeten im Kampf und schützen sie mit magischen Schilden, während Schattenpriester ihre dunkle Kraft nutzen, um Feinde zu fesseln, zu verwirren und leiden zu sehen.

Unser Priester Guide zeigt euch für jede Spezialisierung die passenden Talente und wichtigsten Statuswerte, gibt eine Auswahl empfohlener Glyphen und Ausrüstung und schlägt für jede Skillung die passende Rotation vor – egal ob ihr den Tank oder eure Gruppe heilt oder als DD unterwegs seid.

Kein Gold für neues Equip, teure Sockelsteine oder Verzauberungen? Einfach WoW Gold kaufen und direkt an euren Charakter schicken lassen.

Kommentare: Ihr habt Fragen, Wünsche, Verbesserungsvorschläge oder einfach nur Lob? Gebt einen Kommentar ab und lasst es uns wissen!

Was ist neu? (Zusammenfassung)

Wie bei jedem neuen World of Warcraft Addon wird sich auch in Mists of Pandaria (MoP) so einiges an der Priester Klasse ändern. Welche Änderungen und Neuerungen das sind möchten wir euch in diesem Abschnitt zusammengefasst verraten.

Priester

Ein Priester mit dem heilenden
Brunnen des Lichts

 

Neues Talentsystem

  • Das neu eingeführte Talentsystem wird euch in Zukunft mehr Individualität bei der Auswahl eurer Zauber und Talente geben. Neben den regulären Klassenfähigkeiten, die jeder Priester beherrscht, gibt es auch so genannte Spezialisierungsfähigkeiten bzw. -zauber. Je nachdem, welche Spezialisierung ihr gewählt habt, bekommt ihr logischerweise auch unterschiedliche Spezialisierungsfähigkeiten. So haben Disziplins-Priester andere Fähigkeiten als ein Heilig- oder Schattenrpeister. Ab Level 15 werdet ihr euch außerdem Talente zulegen können: Alle 15 Level könnt ihr euch dann eins von drei unterschiedlichen Talenten aussuchen, bis ihr mit Level 90 6 Talente habt. Welche Talente das sind seht ihr weiter unten in unserem Guide.

Keine Fernkampfwaffe mehr!

  • Priester werden mit MoP keine Fernkampfwaffe mehr tragen können. Dieser Slot wird komplett entfernt. Der Zauberstab wird zu einer Mainhand-Waffe, so dass Priester in Zukunft wohl eher mit einem Zauberstab statt einem Dolch oder Streitkolben herumlaufen werden.

zurück zum Anfang ↑

Allgemeines zum Priester in Mists of Pandaria

Obwohl Priester nur Stoffrüstung tragen, sind sie Dank ihrer magischen Schilde und Furchtzaubern gut gegen Angriffe geschützt. Um ihre Heil- und Schattenzauber zu verstärken, greifen sie auf magische Streitkolben, Dolche, Stäbe und Zauberstäbe zurück.

Priester

Schattenpriester setzen
auf dunkle Mächte

Ausrüstung des Priesters:

  • Rüstung: Stoff
  • Waffen: Einhandstreitkolben, Dolche, Stäbe, Zauberstäbe (werden mit MoP zu Main-Hand-Waffen)

Verfügbare Völker

  • Menschen
  • Zwerge
  • Draenei
  • Gnome
  • Worgen
  • Nachtelfen
  • Pandaren
  • Tauren
  • Untote
  • Trolle
  • Blutelfen
  • Goblins

zurück zum Anfang ↑

Disziplin Guide (Discipline)

Disziplin Priester (PvE)

Mit der Disziplin-Skillung sind Priester ebenfalls zum Heilen prädestiniert, allerdings liegt der Fokus hier auf magischen Schilden und der Verstärkung ihrer direkten Heilzauber. Statt auf die Gruppe sollten sich Disziplin-Priester daher im Raid lieber auf den Tank konzentrieren und ihn bei guter Gesundheit halten. Darüber hinaus verfügt die Disziplin-Spezialisierung über eine Handvoll Schadenszauber, mit denen Priester im Notfall auch ein paar Schläge austeilen können. Dennoch ist Disziplin vor allem für Dungeons oder Raids geeinget, wovon wir mit unserem Klassenguide auch ausgehen.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Disziplin Priester zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Disziplin Priester (Discipline) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Priester ein und klären für euch welche Talente für die Disziplin Spezialisierung in Frage kommen:

Alle drei Talente dienen der Gegnerkontrolle (CC) und sind daher in Dungeons oder Raids nicht zwingend notwendig. Gedankenkontrolle bietet noch die meisten Einsatzmöglichkeiten, da ihr so einen Gegner für gewisse Zeit übernehmt und damit aus dem Kampf entfernt. Leerententakel eignet sich besser fürs Questen, kann aber bei manchen Bosskämpfen nützlich sein. Auf Psychoschrecken solltet ihr besser verzichten, da unkontrolliert flüchtende Gegner im Raid eine Gefahr darstellen.

Phantom könnt ihr in Dungeons und Raids außen vor lassen, da das Talent eher fürs PvP geeignet ist. Bei der Wahl zwischen Körper und Geist und Engelsfeder tendieren wir zu Engelsfeder, da ihr so euren Mitspielern die Kontrolle überlasst, wann sie ihr Bewegungstempo erhöhen möchten. Wenn ihr mit der Körper und Geist-Mechanik besser zurechtkommt, könnt ihr genausogut auch diese wählen. Der Nachteil ist hier, dass euer Ziel vielleicht schon unter dem Geschwächte Seele Debuff steht und demnach nicht von der erhöhten Bewegungsgeschwindigkeit profitieren kann.

Alle drei Talente dienen dem verbesserten Manamanagement, unterscheiden sich aber von der Mechanik. Geistbeuger sorgt für eine konstante Manaregeneration und ist damit in den meisten Begegnungen zu empfehlen; darüber hinaus wird der Zauber aktiviert und bietet damit einen Vorteil gegenüber Licht aus dem Dunkel, dessen manasparender Effekt unkontrolliert auftritt. Machtwort: Trost bietet gleichzeitig Manaregeneration und Schaden, ist von allen Mechaniken aber am schwierigsten einzusetzen.

Von diesen drei Überlebensfähigkeiten hat Verzweifeltes Gebet in den meisten Situationen die Nase vorn, da ihr es bewusst auslösen und euch so um einen großzügigen Betrag heilen könnt. Engelsgleiches Bollwerk tritt zufällig auf und lohnt sich nur in Kämpfen, in denen ihr oft unter 30% eurer Gesundheit fallt (z.B. Progress-Phasen im Raid). Spektralerscheinung ist hingegen eher ein Quest- und PvP-Talent.

Seele der Macht bietet in den meisten Fällen den größten Vorteil für Disziplin-Priester und wird als Cooldown für heilungsintensive Phasen eingesetzt - beachtet aber, dass das Talent mittlerweile NUR auf euch selbst angewendet werden kann! Himmlische Einsicht dürfte in vielen Situationen ebenfalls interssant sein, allerdings unterliegt der zufällige Bonus nicht eurer Kontrolle und fällt damit hinter Seele der Macht zurück. Schicksalhafte Wendung rückt vor allem im Raid-Progress oder bei Kämpfen ins Rampenlicht , in denen Gruppenmitglieder oft unter 20% Gesundheit fallen.

Eure letzten drei Talente bieten jeweils starke Gruppenheilzauber - welches ihr mitnehmt hängt vor allem davon ab, wie eure Gruppe positioniert ist. So ist Kaskade eure erste Wahl, wenn eure Gruppe großflächig verteilt steht, während Göttlicher Stern am besten wirkt, wenn eure Gruppenmitglieder nahe beieinander stehen - darüber hinaus hat der Zauber den kürzesten Cooldown und die geringsten Kosten. Der manaintensive Strahlenkranz hat das höchste Heilpotential, entfaltet seine volle Wirkung aber erst, wenn ihr etwa 25 Meter von eurer Gruppe entfernt steht. Beachtet außerdem, dass der Zauber den längsten Cooldown hat.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erste Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Disziplin Priester in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Sühne' (Empfohlen bei genug Manareg.)
  • Gut geeignet für Kämpfe in denen ihr euch viel bewegen müsst, ist aber auch in stationären Kämpfen eine Erleichterung. Achtet darauf, dass ihr genug Manaregeneration besitzt um die erhöhten Manakosten auszugleichen.
  •  
  • Glyphe 'Heiliges Feuer' (Optional; Pflicht bei Abbitte Heilung)
  • Diese Glyphe solltet ihr immer dabei haben, wenn ihr mit Abbitte heilt (siehe Spielweise).
  •  
  • Glyphe 'Heilige Pein' (Optional; Pflicht bei Abbitte Heilung)
  • Diese Glyphe solltet ihr immer dabei haben, wenn ihr mit Abbitte heilt (siehe Spielweise).
  •  
  • Glyphe 'Gebet der Besserung' (Optional)
  • Diese Glyphe eignet sich besonders für Tankheiler oder Heiler die nur wenige Ziele heilen müssen (z.B. 5er Dungeons).
  •  
  • Glyphe 'Machtwort: Schild' (Optional)
  • Greift auf diese Glyphe zurück, wenn ihr euren Schild erst setzt, sobald euer Ziel schon Schaden erlitten hat. Beachtet jedoch, dass euer Schild dann auch 20% weniger Schaden absorbiert.
  •  
  • Glyphe 'Verblassen' (Optional)
  • In Kämpfen mit hohen Schaden steigert diese Glyphe eure eigenen Überlenschancen, da ihr damit einen weiteren kleinen, schadensreduzierenden Cooldown bekommt.
  •  
  • Glyphe 'Läutern' (Optional)
  • Diese Glyphe könnt ihr einsetzen, wenn ihr zum Dispellen eingeteilt werdet. Die Heilung ist aber eher gering, so dass die Glyphe nur eingesetzt werden sollte, wenn ihr sowieso einen Glyphenplatz frei habt.
  •  
  • Glyphe 'Inneres Sanktum' (Optional)
  • In Kämpfen mit hohen Magieschaden oder in denen ihr euch schnell bewegen müsst, kann diese Glyphe von Vorteil sein.
  •  
  • Glyphe 'Levitieren' (Optional)
  • In bestimmten Raid/Dungeon Situationen hat diese Glyphe sicher einen Nutzen. In der Regel ist sie jedoch eher zum Questen gedacht.
  •  

Unter den geringen Glyphen könnt ihr frei wählen. Um in den Pandaria-Flair zu kommen empfehlen wir Glyphe 'Jindujun'.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für Diszi Priester:

  1. Willenskraft (bis ihr mit eurer Manaregeneration zufrieden seid
  2. Intelligenz
  3. Meisterschaft
  4. Kritische Trefferwertung
  5. Tempowertung

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Intelligenz könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Um den Disziplin Priester weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Priester noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Priester (Disziplin)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand
WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Disziplin Priesters im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles Heilpotential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft eure Gruppe vor dem Kampf mit Machtwort: Seelenstärke, sofern keine andere Klasse einen ähnlichen Effekt hervorruft. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Intelligenz oder Willenskraft (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Sommersonne ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Prioritätenliste für die Tankheilung
  2. Bufft euch selbst in den meisten Situationen mit Inneres Feuer und wechselt nur zu Innerer Wille wenn ihr während einem Kampf viele Spontanzauber nutzen müsst.
  3. Sühne (Bei leichtem bis moderatem Schaden auf Cooldown halten)
  4. Machtwort: Schild (Immer auf dem Tank aufrecht halten)
  5. Heilung (Bei schwachem bis moderatem Schaden auf ein Einzelziel)
  6. Gebet der Besserung (Bei schwachem bis moderatem Schaden)
  7. Erneuerung (Bei schwachem bis moderatem Schaden; nur wenn Gebet der Besserung unter Abklingzeit steht und euer Ziel unter Geschwächte Seele leidet)
  8. Große Heilung (Bei moderatem bis hohem Schaden auf ein Einzelziel)
  9. Verbindende Heilung (Notfall-Heilung; heilt gleichzeitig euch selbst)
  10. Blitzheilung (Notfall-Heilung)

Als Diszi Priester seid ihr mit euren starken Schilden für die Tankheilung prädestiniert. Haltet soweit möglich Machtwort: Schild auf dem Tank oder euer Einzelziel aktiv und wirkt so oft wie möglich Sühne. Welche eurer Heilzauber sonst zum Einsatz kommen, hängt von der Schadensmenge auf eurem zu heilenden Ziel ab: Heilung und Gebet der Besserung reichen in den meisten Fällen aus, sollte mehr Schaden auf den Tank kommen, wirkt statt dessen Große Heilung. Erneuerung wirkt ihr bei schwachem bis moderatem Schaden nur, wenn ihr gerade kein Machtwort: Schild wirken könnt, da euer Ziel unter dem Geschwächte Seele Debuff steht und Gebet der Besserung gerade Abklingzeit hat - sonst gebt ihr dem Gebet den Vorrang. Die manaintensive Verbindende Heilung und Blitzheilung benutzt ihr nur im Notfall.

  1. Prioritätenliste für die Gruppenheilung
  2. Bufft euch selbst in den meisten Situationen mit Inneres Feuer und wechselt nur zu Innerer Wille wenn ihr während einem Kampf viele Spontanzauber nutzen müsst.
  3. Gebet der Besserung (Auf Cooldown halten)
  4. Gebet der Heilung (Bei moderatem bis hohem Gruppenschaden)
  5. Machtwort: Schild (Bei schwachem bis moderatem Schaden auf ein Einzelziel)
  6. Kaskade / Göttlicher Stern / Strahlenkranz (Talent; Bei moderatem bis hohem Gruppenschaden)

Für die AoE-Heilung verlasst ihr euch als Disziplin Priester auf drei Heilzauber: Gebet der Besserung, das ihr immer auf Cooldown halten solltet, Gebet der Heilung und Machtwort: Schild. Letzteres setzt ihr nur sporadisch auf Gruppenmitglieder, die gerade unter schwerem Beschuss stehen. Gebet der Heilung ist euer Standard-Gruppenheilzauber, den ihr je nach Schadensmenge nur ab und zu einsetzt oder kontinuerlich spammt. Denkt außerdem an eure starken AoE-Heilzauber aus den Level 90 Talenten!

  1. Heilung mittels Abbitte
  2. Bufft euch selbst vor dem Kampf mit Inneres Feuer.
  3. Erzengel (Sobald ihr 5 Stacks Prediger aufgebaut habt)
  4. Machtwort: Schild (Bei schwachem bis moderatem Schaden auf ein Einzelziel)
  5. Sühne (Für leichtm bis moderate Heilung und Schaden auf Cooldown halten; baut Prediger auf)
  6. Heiliges Feuer (Für leichte bis moderate Heilung und Schaden auf Cooldown halten; baut Prediger auf)
  7. Heilige Pein (Für leichte bis moderate Heilung und Schaden auf Cooldown halten; baut Prediger auf)

Dank ihrer passiven Fähigkeit Abbitte können Diszi Priester auch heilen, während sie gleichzeitig Schaden verurusachen. Das ist vor allem bei Abfarm-Raids oder in Situationen sinnvoll, in denen jeder Funke Extra-DPS zählt - wer die Mechanik gut beherrscht, kann sie aber auch standardmäßig zur Gruppenheilung benutzen.

Haltet euch für die Abbitte-Heilung einfach an unsere Prioritätenliste und nutzt Erzengel erst, wenn ihr 5 Stacks Prediger durch eure drei Schadenszauber aufgebaut habt. Sollte es mal eng werden, könnt ihr selbstverständlich auch auf eure übrigen Heilzauber zurückgreifen; achtet hierbei auf Zeit schinden Proccs und setzt den Buff bevorzugt für Große Heilung, Gebet der Heilung oder Heiliges Feuer ein.

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit euren Schaden steigern oder euch vor eingehenden Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

zurück zum Anfang ↑

Heilig Guide (Holy)

Heilig Priester (PvE)

Die Heilig-Spezialisierung ist die Standard-Heilskillung für Priester. Die darin enthaltenen Zauber erweitern ihr Repertoire um starke Gruppenheilungszauber, die problemlos die Lebenspunkte eines ganzen Raids wiederherstellen können. Heilig-Priester sind damit besonders in Dungeons und Raids gerne gesehen und auch im PvP können sie das Schlachtfeld zu Gunsten der eigenen Fraktion beeinflussen. Lediglich in Sachen Schaden brechen Priester mit der Heilig-Skillung keine Lanze und sollten daher für die Levelphase lieber auf Schatten zurückgreifen.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Heilig Priester zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Heilig Priester (Holy) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Priester ein und klären für euch welche Talente für die Heilig Spezialisierung in Frage kommen:

Alle drei Talente dienen der Gegnerkontrolle (CC) und sind daher in Dungeons oder Raids nicht zwingend notwendig. Gedankenkontrolle bietet noch die meisten Einsatzmöglichkeiten, da ihr so einen Gegner für gewisse Zeit übernehmt und damit aus dem Kampf entfernt. Leerententakel eignet sich besser fürs Questen, kann aber bei manchen Bosskämpfen nützlich sein. Auf Psychoschrecken solltet ihr besser verzichten, da unkontrolliert flüchtende Gegner im Raid eine Gefahr darstellen.

Phantom könnt ihr in Dungeons und Raids außen vor lassen, da das Talent eher fürs PvP geeignet ist. Bei der Wahl zwischen Körper und Geist und Engelsfeder tendieren wir zu Engelsfeder, da ihr so euren Mitspielern die Kontrolle überlasst, wann sie ihr Bewegungstempo erhöhen möchten. Wenn ihr mit der Körper und Geist-Mechanik besser zurechtkommt, könnt ihr genausogut auch diese wählen. Der Nachteil ist hier, dass euer Ziel vielleicht schon unter dem Geschwächte Seele Debuff steht und demnach nicht von der erhöhten Bewegungsgeschwindigkeit profitieren kann.

Alle drei Talente dienen dem verbesserten Manamanagement, unterscheiden sich aber von der Mechanik. Geistbeuger sorgt für eine konstante Manaregeneration und ist damit in den meisten Begegnungen zu empfehlen; darüber hinaus wird der Zauber aktiviert und bietet damit einen Vorteil gegenüber Licht aus dem Dunkel, dessen manasparender Effekt unkontrolliert auftritt. Machtwort: Trost bietet gleichzeitig Manaregeneration und Schaden, ist von allen Mechaniken aber am schwierigsten einzusetzen.

Von diesen drei Überlebensfähigkeiten hat Verzweifeltes Gebet in den meisten Situationen die Nase vorn, da ihr es bewusst auslösen und euch so um einen großzügigen Betrag heilen könnt. Engelsgleiches Bollwerk tritt zufällig auf und lohnt sich nur in Kämpfen, in denen ihr oft unter 30% eurer Gesundheit fallt (z.B. Progress-Phasen im Raid). Spektralerscheinung ist hingegen eher ein Quest- und PvP-Talent.

Seele der Macht bietet in den meisten Fällen den größten Vorteil und wird als Cooldown für heilungsintensive Phasen eingesetzt - beachtet aber, dass das Talent mittlerweile NUR auf euch selbst angewendet werden kann! Himmlische Einsicht eignet sich besonders für Kämpfe, in denen eure Gruppe permanent Schaden nimmt; dadurch könnt ihr viele Gebet der Heilung spammen und profitiert von dem verbesserten Gebet der Besserung. Schicksalhafte Wendung rückt vor allem im Raid-Progress oder bei Kämpfen ins Rampenlicht , in denen Gruppenmitglieder oft unter 20% Gesundheit fallen.

Eure letzten drei Talente bieten jeweils starke Gruppenheilzauber - welches ihr mitnehmt hängt vor allem davon ab, wie eure Gruppe positioniert ist. So ist Kaskade eure erste Wahl, wenn eure Gruppe großflächig verteilt steht, während Göttlicher Stern am besten wirkt, wenn eure Gruppenmitglieder nahe beieinander stehen - darüber hinaus hat der Zauber den kürzesten Cooldown und die geringsten Kosten. Der manaintensive Strahlenkranz hat das höchste Heilpotential, entfaltet seine volle Wirkung aber erst, wenn ihr etwa 25 Meter von eurer Gruppe entfernt steht. Beachtet außerdem, dass der Zauber den längsten Cooldown hat.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erste Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Heilig Priester in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Erneuerung' (Empfohlen)
  • Diese Glyphe verbessert die Heilung mit dem Heilung-über-Zeit Zauber Erneuerung. Als Heiligpriester ist diese Glyphe sehr effektiv.
  •  
  • Glyphe 'Kreis der Heilung' (Empfohlen bei genug Manareg.)
  • Eignet sich gut für die Gruppenheilung in Raids. In 5er Dungeons solltet ihr diese Glyphe nicht einsetzen. Achtet darauf, dass ihr genug Manaregeneration besitzt um die erhöhten Manakosten auszugleichen.
  •  
  • Glyphe 'Lichtbrunnen' (Optional)
  • Wenn eure Gruppe gut mit dem Lichtbrunnen umgehen kann, dann solltet ihr diese Glyphe auf jedenfall einpacken.
  •  
  • Glyphe 'Lichtquell' (Optional)
  • Ändert den Lichtbrunnen so, das Spieler ihn nicht mehr anklicken müssen um die Heilung zu erhalten. Sehr gute Glyphe, wenn euer eure Gruppe nicht sehr effektiv mit dem Lichtbrunnen umgehen kann.
  •  
  • Glyphe 'Gebet der Besserung' (Optional)
  • Diese Glyphe eignet sich besonders für Tankheiler oder Heiler die nur wenige Ziele heilen müssen (z.B. 5er Dungeons).
  •  
  • Glyphe 'Geist der Erlösung' (Optional)
  • Eine Verbesserung eures Geist der Erlösung eignet sich gut für Progress-Phasen wenn ihr öfter sterbt. Im normalen Raid-Alltag solltet ihr diese Glyphe jedoch nicht brauchen.
  •  
  • Glyphe 'Verblassen' (Optional)
  • In Kämpfen mit hohen Schaden steigert diese Glyphe eure eigenen Überlenschancen, da ihr damit einen weiteren kleinen, schadensreduzierenden Cooldown bekommt.
  •  
  • Glyphe 'Läutern' (Optional)
  • Diese Glyphe könnt ihr einsetzen, wenn ihr zum Dispellen eingeteilt werdet. Die Heilung ist aber eher gering, so dass die Glyphe nur eingesetzt werden sollte, wenn ihr sowieso einen Glyphenplatz frei habt.
  •  
  • Glyphe 'Inneres Sanktum' (Optional)
  • In Kämpfen mit hohen Magieschaden oder in denen ihr euch schnell bewegen müsst, kann diese Glyphe von Vorteil sein.
  •  
  • Glyphe 'Levitieren' (Optional)
  • In bestimmten Raid/Dungeon Situationen hat diese Glyphe sicher einen Nutzen. In der Regel ist sie jedoch eher zum Questen gedacht.
  •  

Unter den geringen Glyphen könnt ihr frei wählen. Um in den Pandaria-Flair zu kommen empfehlen wir Glyphe 'Jindujun'.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für Heilig Priester:

  1. Willenskraft (bis ihr mit eurer Manaregeneration zufrieden seid
  2. Intelligenz
  3. Tempowertung
  4. Kritische Trefferwertung
  5. Meisterschaft

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Intelligenz könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Um den Heilig Priester weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Priester noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Priester (Heilig)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand
WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Heilig Priesters im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles Heilpotential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft euch vor dem Kampf mit Inneres Feuer und eure Gruppe mit Machtwort: Seelenstärke, sofern keine andere Klasse einen ähnlichen Effekt hervorruft. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Intelligenz oder Willenskraft (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Sommersonne ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Prioritätenliste für die Tankheilung
  2. Wählt das Chakra: Epiphanie, um eure Heilung auf Einzelziele zu verstärken.
  3. Erneuerung (Immer auf dem Tank aufrecht halten)
  4. Segenswort: Epiphanie (Auf dem Tank auf Cooldown halten)
  5. Heilung (Bei schwachem bis moderatem Schaden auf ein Einzelziel)
  6. Gebet der Besserung (Bei schwachem bis moderatem Schaden)
  7. Große Heilung (Bei moderatem bis hohem Schaden auf ein Einzelziel)
  8. Machtwort: Schild (Bei moderatem bis hohem Schaden auf dem Tank und NUR wenn kein Disziplin-Priester anwesend ist!)
  9. Verbindende Heilung (Notfall-Heilung; heilt gleichzeitig euch selbst und baut Glücksfall auf)
  10. Blitzheilung (Notfall-Heilung; baut Glücksfall auf)

Im Raid werdet ihr als Heilig-Priester selten für die alleinige Tankheilung eingeteilt, sondern fungiert vielmehr als zweiter Tankheiler. Nichtsdestotrotz stellen wir euch hier die Heil-Rotation vor, um einen Tank bei bester Gesundheit zu halten.

Wählt das Chakra: Epiphanie, um eure Heilung auf Einzelzielen zu verstärken; das Chakra gibt euch außerdem den praktischen Zauber Segenswort: Epiphanie, den ihr immer auf eurem Ziel auf Cooldown halten solltet um eure folgenden Heilzauber zu verstärken. Achtet darauf, dass der HoT von Erneuerung permanent auf dem Tank aktiv ist und wirkt eure übrigen Heilzauber dann je nach eingehender Schadensmenge: Heilung und Gebet der Besserung reichen für normale Schadensmengen aus, während die manaintensive Große Heilung für starke Schadensspitzen gedacht ist. Gegen hohen Schaden könnt ihr auch gerne Machtwort: Schild benutzen, allerdings nur, sofern kein Disziplin-Priester in eurem Raid anwesend ist, da ihr ihn sonst daran hindert, stärkere Schilde auf den Tank zu sprechen! Benutzt Blitzheilung und Verbindende Heilung nur im Notfall, wenn euer Ziel in Lebensgefahr schwebt; beide Zauber bauen jeweils einen Stack von Glücksfall, den ihr am besten für Große Heilung benutzt.

  1. Prioritätenliste für die Gruppenheilung
  2. Wählt das Chakra: Refugium, um eure Gruppenheilzauber zu verstärken.
  3. Erneuerung (Bei schwachem Schaden auf ein Einzelziel)
  4. Gebet der Besserung (Auf Cooldown halten)
  5. Kreis der Heilung (Bei schwachem bis moderatem Schaden auf 3+ Zielen auf Cooldown halten)
  6. Segenswort: Refugium (Bei moderatem bis hohem Schaden auf Gruppenmitglieder, die eng beieinander stehen)
  7. Gebet der Heilung (Bei moderatem bis hohem Gruppenschaden)
  8. Kaskade / Göttlicher Stern / Strahlenkranz (Talent; Bei moderatem bis hohem Gruppenschaden)

Heilig-Priester verfügen über ein breites Arsenal an AoE-Heilung und sind damit exzellente Gruppenheiler. Haltet Gebet der Besserung nach Möglichkeit auf Cooldown und versucht Erneuerung auf so vielen Zielen wie möglich aktiv zu halten, die permanent Schaden bekommen. Kreis der Heilung lohnt sich erst, wenn ihr damit mindestens drei eurer Gruppenmitglieder heilen könnt; achtet außerdem bei Segenswort: Refugium darauf, dass sich eure heilbedürftigen Gruppenmitglieder auch im Radius befinden. Sollte der Gruppenschaden überhand nehmen, spammt so oft wie möglich Gebet der Heilung und greift auf euren gewählten AoE-Heilzauber aus den T6-Talenten zurück.

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit euren Schaden steigern oder euch vor eingehenden Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

zurück zum Anfang ↑

Schatten Guide (Shadow)

Schatten Priester (PvE)

Wer sagt, dass Priester immer heilen und mit Lichtzaubern um sich werfen müssen? Schattenpriester räumen mit diesem Vorurteil ein für allemal auf und peinigen ihre Feinde mit finsteren Schattenzaubern, die Leben entziehen und sie in Angst und Schrecken versetzen. Kern der Spezialisierung auf Schatten bildet die Schattengestalt, in der sämtliche schattigen Schadenszauber von Priestern verstärkt werden. Schatten ist damit die perfekte Skillung für Priester die auch mal austeilen wollen – egal ob beim Questen, in Raids oder im PvP.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Schatten Priester zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Schatten Priester (Shadow) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Priester ein und klären für euch welche Talente für die Schatten Spezialisierung in Frage kommen:

Alle drei Talente dienen der Gegnerkontrolle (CC) und sind daher in Dungeons oder Raids nicht zwingend notwendig. Gedankenkontrolle bietet noch die meisten Einsatzmöglichkeiten, da ihr so einen Gegner für gewisse Zeit übernehmt und damit aus dem Kampf entfernt. Leerententakel eignet sich besser fürs Questen, kann aber bei manchen Bosskämpfen nützlich sein. Auf Psychoschrecken solltet ihr besser verzichten, da unkontrolliert flüchtende Gegner im Raid eine Gefahr darstellen.

Phantom könnt ihr in Dungeons und Raids außen vor lassen, da das Talent eher fürs PvP geeignet ist. Bei der Wahl zwischen Körper und Geist und Engelsfeder tendieren wir zu Engelsfeder, da ihr so euren Mitspielern die Kontrolle überlasst, wann sie ihr Bewegungstempo erhöhen möchten. Wenn ihr mit der Körper und Geist-Mechanik besser zurechtkommt, könnt ihr genausogut auch diese wählen. Der Nachteil ist hier, dass euer Ziel vielleicht schon unter dem Geschwächte Seele Debuff steht und demnach nicht von der erhöhten Bewegungsgeschwindigkeit profitieren kann. Beachtet außerdem, dass euch Machtwort: Schild nicht aus der Schattengestalt holt, Glaubenssprung allerdings schon (es sei denn, ihr habt die Glyphe 'Dunkle Bindung' ausgerüstet).

Für Schattenpriester ist Licht aus dem Dunkel momentan die beste Wahl: Das Talent gibt euch mit kostenlosen und spontanen Gedachkenstacheln einen guten DPS-Boost und bringt keine Nachteile mit sich. Geistbeuger bietet euch zwar eine ordentliche Manaregeneration, reicht aber nicht an den Schadensbonus von Licht aus dem Dunkel heran. Machtwort: Trost kommt nur sehr begrenzt zum Einsatz (beispielsweise gegen Adds), so dass ihr lieber eines der anderen beiden Talente wählen solltet.

Von diesen drei Überlebensfähigkeiten hat Verzweifeltes Gebet in den meisten Situationen die Nase vorn, da ihr es bewusst auslösen und euch so um einen großzügigen Betrag heilen könnt. Engelsgleiches Bollwerk tritt zufällig auf und lohnt sich nur in Kämpfen, in denen ihr oft unter 30% eurer Gesundheit fallt (z.B. Progress-Phasen im Raid). Spektralerscheinung ist hingegen eher ein Quest- und PvP-Talent.

Himmlische Einsicht bietet euch als Shadow Priest momentan den höchsten Schadensbonus. Schicksalhafte Wendung rangiert direkt dahinter und wird besonders in Kämpfen attraktiv, in denen euer Ziel lange weniger als 20% seiner Gesundheit hat. Seele der Macht bietet von allen drei Talenten den geringsten Schadensbonus - der Unterschied fällt jedoch so minimal aus, dass ihr auch gerne darauf zurückgreifen dürft, wenn ihr mit der Mechanik besser zurecht kommt.

Eure letzten drei Talente bieten jeweils starke AoE-Schadenszauber - welchen ihr mitnehmt hängt vor allem davon ab, wie eure Gegner positioniert sind. So ist Kaskade eure erste Wahl, wenn eure Ziele großflächig verteilt stehen, während Göttlicher Stern am besten wirkt, wenn eure Gegner nahe beieinander stehen. Der mächtige Strahlenkranz entfaltet seine volle Wirkung erst, wenn ihr etwa 25 Meter von eurem Ziel entfernt steht, was bei den meisten Begnungen der Fall sein dürfte.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erste Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Schatten Priester in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Gedankenstachel' (Pflicht)
  • Diese Glyphe steigert eure Effektivität in Kämpfen und harmoniert gut mit dem Talent Licht aus dem Dunkel.
  •  
  • Glyphe 'Dunkle Bindung' (Empfohlen)
  • Sehr effektiv, wenn ihr eurer Gruppe unter die Arme greifen und z.B. jemanden mit Hilfe von Glaubenssprung retten wollt, da ihr nicht aus eurer Schattengestalt geworfen werdet die ihr danach wieder aktivieren müsstet.
  •  
  • Glyphe 'Gedankenschinden' (Optional)
  • Mit dieser Glyphe erhaltet ihr etwas mehr Mobilität was in einigen Kämpfen sicher von Vorteil sein wird.
  •  
  • Glyphe 'Dispersion' (Optional)
  • Wenn ihr Dispersion öfter als alle 2 Minuten einsetzen müsst, dann sollte ihr diese Glyphe in Erwägung ziehen.
  •  
  • Glyphe 'Verblassen' (Optional)
  • In Kämpfen mit hohen Schaden steigert diese Glyphe eure eigenen Überlenschancen, da ihr damit einen weiteren kleinen, schadensreduzierenden Cooldown bekommt.
  •  
  • Glyphe 'Inneres Sanktum' (Optional)
  • In Kämpfen mit hohen Magieschaden oder in denen ihr euch schnell bewegen müsst, kann diese Glyphe von Vorteil sein.
  •  
  • Glyphe 'Levitieren' (Optional)
  • In bestimmten Raid/Dungeon Situationen hat diese Glyphe sicher einen Nutzen. In der Regel ist sie jedoch eher zum Questen gedacht.
  •  

Unter den geringen Glyphen könnt ihr frei wählen. Um in den Pandaria-Flair zu kommen empfehlen wir Glyphe 'Jindujun'. Wenn euch eure Schattengestalt zu transparent ist, dann ist Glyphe 'Schatten' etwas für euch.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für Schatten Priester:

  1. Intelligenz
  2. Trefferwertung/Willenskraft (bis 15%)
  3. Tempowertung (bis 24,98% Tempowertung)
  4. Kritische Trefferwertung
  5. Tempowertung
  6. Meisterschaft

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Intelligenz könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Hinweis: Dank Spirituelle Präzision erhöht Willenskraft bei Schatten-Priestern die Trefferwertung. Zusätzlich dazu gibt Waffenkunde Zauberern ebenfalls Trefferwertung. Solltet ihr also einen Gegenstand mit z.B. Meisterschaft und Trefferwertung besitzen, könnt ihr die Meisterschaft in Waffenkunde oder Willenskraft umschmieden, um somit noch mehr Trefferwertung zu erhalten. Das macht es einfacher die 15% Trefferwertung zu erreichen.

Um den Schatten Priester weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Priester noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Priester (Schatten)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand
WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Schatten Priesters im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles Potential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft euch vor dem Kampf mit Inneres Feuer und eure Gruppe mit Machtwort: Seelenstärke, sofern keine andere Klasse einen ähnlichen Effekt hervorruft. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Intelligenz (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Sommersonne ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Einzelziel Prioritätenliste (Single-Target)
  2. Nehmt immer eure Schattengestalt ein, wenn ihr als DD unterwegs seid.
  3. Schattenwort: Schmerz (Aufrecht halten)
  4. Vampirberührung (Aufrecht halten)
  5. Verschlingende Seuche (Sobald ihr 3 Schattenkugeln aufgebaut habt)
  6. Gedankenschlag (Immer wenn möglich; erzeugt Schattenkugeln)
  7. Schattenwort: Tod (Ab 20% Boss-HP)
  8. Strahlenkranz (Talent; Immer wenn möglich, aber nur wenn ihr 25-30 Meter vom Gegner entfernt steht)
  9. Gedankenstachel (Immer wenn Woge der Dunkelheit aktiv ist (T3-Talent))
  10. Gedankenschinden (Lückenfüller)

Haltet eure DoTs Schattenwort: Schmerz und Vampirberührung permanent auf dem Ziel aufrecht. Verschlingende Seuche castet ihr erst, wenn ihr 3 Schattenkugeln aufgebaut habt. Sobald euer Ziel unter 20% Gesundheit fällt, kommt Schattenwort: Tod zu eurer Rotation dazu. Habt ihr als Level 45 Talent Licht aus dem Dunkel mitgenommen, müsst ihr Gedankenstachel nicht immer sofort verwenden, sobald Woge der Dunkelheit procct; der Stärkungszauber kann auch 2 Aufladungen besitzen, so dass ihr vorher Zauber wirken könnt, die in der Prioritätenliste höher rangieren. Achtet ebenso darauf, dass ihr bei Strahlenkranz zwischen 25 und 30 Meter von eurem Ziel entfernt seid, da in diesem Bereich der Schaden am höchsten ist. Positioniert euch dementsprechend und achtet auf den Zauber in eurer Zauberleiste um die Entfernung (30m Reichweite) besser einschätzen zu können.

  1. Multiziel-Prioritätenliste (AoE)
  2. Bei mehr als einem Gegner folgt ihr einfach der Einzelziel-Rotation, mit folgenden Anmerkungen:
  3. Schattenwort: Schmerz (Auf allen Zielen aufrecht halten)
  4. Vampirberührung (Auf allen Zielen aufrecht halten)
  5. Gedankenexplosion (Lückenfüller bei 2-4 Zielen)

Folgt beim Kampf gegen mehrere Gegner der Prioritätenliste für Einzelziele und versucht Schattenwort: Schmerz und Vampirberührung nach Möglichkeit auf allen Zielen aufrecht zu halten. Ab 5 oder mehr Feinden könnt ihr darauf verzichten und kanalisiert einfach Gedankenexplosion auf ein möglichst mittig platziertes Ziel.

  1. Einzelziel Prioritätenliste (Single-Target)
  2. Schattengeist bzw. Geistbeuger (Zur Manaregeneration auf Cooldown halten)
  3. Dispersion (Um Mana zu regenerieren oder hohe Schadensspitzen zu überstehen)
  4. Leerenverschiebung (Notfall-Button um euch oder wichtige Gruppenmitglieder vor dem Tod zu bewahren)
  5. Vampirumarmung (Abgesprochen einsetzen um eure Heiler zu unterstützen)
  6. Hymne der Hoffnung (Zur Manaregenaration bei Verbündeten)
  7. Verzweifeltes Gebet (Talent; starke Selbstheilung für Notfälle)
  8. Kaskade / Göttlicher Stern / Strahlenkranz (Talent; für AoE-Schaden oder -Heilung auf Cooldown halten)

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit euren Schaden steigern oder euch vor eingehenden Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

zurück zum Anfang ↑

Kommentare

Hier könnt ihr einen Kommentar abgeben. Egal ob Fragen, Vorschläge oder Hinweise. Alles ist herzlich willkommen!
Bitte beachtet jedoch, dass wir Kommentare mit Spamlinks oder Beleidigungen sofort löschen werden!

Erscheint über eurem Kommentar - Kann auch Nickname sein!
Wird für das Newsletter und Gewinnspiele benötigt - bleibt geheim!
 
Tipp: Jetzt Facebook-Fan werden und an lustigen Gewinnspielen teilnehmen :)
Hinweis :
Alle Klassenguides werden weiterhin aktualisiert. Es kommen noch viele neue Informationen hinzu. Also schaut einfach immer mal wieder vorbei :)