Paladin Guide WoW Gold Kaufen

Paladin Guide (MoP Patch 5.1)

Paladine werden durch ihre magische Plattenrüstung und das heilige Licht selbst vor Angriffen und dunklen Mächten beschützt. Diese Fähigkeit nutzen sie, um als Tank Schaden abzuwehren, ihre Wunden als Heiler zu versorgen oder als Nahkämpfer Schaden auszuteilen.

Wir verraten euch in unserem Paladin Guide Tricks und Kniffe für jede Spezialisierung sowie alles über Talenten, Glyphen, Statuswerte und das beste Equip. Die umfangreiche Rotation zeigt euch, wie ihr euren Pala in jeder Situation perfekt spielt und eure Cooldowns passend einsetzt. Egal ob ihr als Tank, DD oder Heiler ins Feld zieht, wir haben den passenden Guide für euch!

Kein Gold für neues Equip, teure Sockelsteine oder Verzauberungen? Einfach WoW Gold kaufen und direkt an euren Charakter schicken lassen.

Kommentare: Ihr habt Fragen, Wünsche, Verbesserungsvorschläge oder einfach nur Lob? Gebt einen Kommentar ab und lasst es uns wissen!

Was ist neu? (Zusammenfassung)

Wie bei jedem neuen World of Warcraft Addon wird sich auch in Mists of Pandaria (MoP) so einiges an der Paladin Klasse ändern. Welche Änderungen und Neuerungen das sind möchten wir euch in diesem Abschnitt zusammengefasst verraten.

Paladin

An einen Tauren-Paladin
muss man sich noch gewöhnen

 

Neues Talentsystem

  • Das neu eingeführte Talentsystem wird euch in Zukunft mehr Individualität bei der Auswahl eurer Fähigkeiten und Talente geben. Neben den regulären Klassenfähigkeiten, die jeder Paladin beherrscht, gibt es auch so genannte Spezialisierungsfähigkeiten bzw. -zauber. Je nachdem, welche Spezialisierung ihr gewählt habt, bekommt ihr logischerweise auch unterschiedliche Spezialisierungsfähigkeiten. So haben Heilig-Paladin andere Fähigkeiten als ein Schutz- oder Vergelterpaladin. Ab Level 15 werdet ihr euch außerdem Talente zulegen können: Alle 15 Level könnt ihr euch dann eins von drei unterschiedlichen Talenten aussuchen, bis ihr mit Level 90 6 Talente habt. Welche Talente das sind seht ihr weiter unten in unserem Guide.

Keine Relikte mehr!

  • Paladine werden mit MoP keine Relikte mehr tragen können. Dieser Slot wird komplett entfernt. Im Ausgleich dazu werden eure Mainhand-Waffen bessere Statuswerte bekommen.

zurück zum Anfang ↑

Allgemeines zum Paladin in Mists of Pandaria

Paladine kleiden sich in heilige Plattenrüstung und sind damit perfekt gegen körperliche Angriffe geschützt. Je nach Skillung tragen sie passend dazu einen Schild und eine magische Einhandwaffe oder riesige Zweihandäxte, -streitkolben und Stangenwaffen, um ordentlich auszuteilen.

Paladin

Ein Draenei-Paladin
in all seiner Pracht

Ausrüstung des Paladins:

  • Rüstung: Stoff, Leder, Kette, Platte
  • Waffen: Einhandäxte, Einhandstreitkolben, Einhandschwerter, Stangenwaffen, Zweihandäxte, Zweihandstreitkolben, Zweihandschwerter

Verfügbare Völker

  • Menschen
  • Zwerge
  • Draenei
  • Tauren
  • Blutelfen

zurück zum Anfang ↑

Heilig Guide (Holy)

Heilig Paladin (PvE)

Die Heilig-Spezialisierung versorgt euren gut gepanzerten Paladin mit einigen starken Heilzaubern und verbesserten Schilden, um Verbündete bei bester Gesundheit zu halten. Heilig ist damit logischerweise die Heilskillung von Paladinen und macht aus den Blechbüchsen vollwertige Tank- und Gruppenheiler, die man in Dungeons und Raids nicht missen möchte; allerdings teilen Heilig-Paladine im Vergleich zu den anderen Spezialisierungen nicht besonders viel aus. Wir verraten euch in unserem Klassenguide, wie ihr die Heilung noch verstärkt und wie die besten Talente und Glyphen für die Spezialisierung aussehen.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Heilig Paladin zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Heilig Paladin (Holy) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Paladins ein und klären für euch welche Talente für die Heilig Spezialisierung in Frage kommen:

Alle 3 Talente erhöhen die Lauf-Geschwindigkeit. Streben Nach Gerechtigkeit ist das Standard-Talent, da es eure Geschwindigkeit permanent um 15% erhöht und somit in den meisten Begegnungen flexibler macht. In Kämpfen, in denen ihr kurze Zeit sehr schnell laufen müsst, empfiehlt sich Geschwindigkeit des Lichts. Der lange Arm des Gesetztes ist sehr situationsabhängig und dürfte sich in den meisten Fällen nicht lohnen.

Diese Talente sind eher PvP-tauglich und kommen im Raid dementsprechend selten zum Einsatz. Unsere Empfehlung ist Buße, da ihr so euer Repertoire um einen nützlichen Zauber zur Gegnerkontrolle erweitert. Der Betäubungseffekt von Faust der Gerechtigkeit ist für das PvE hingegen zu kurz und auch Bürde der Schuld findet eher gegen andere Spieler Anwendung.

Selbstloser Heiler klingt in der Theorie gut, allerdings ist der Bonus zu stark an Richturteil gekoppelt, um euch einen echten Vorteil zu verschaffen. Ob ihr mit Ewige Flamme lieber einen HoT oder mit Geheiliger Schild einen Schutzzauber wählt, ist euch überlassen. Wir empfehlen euch für die meisten Raidsituationen Geheiligter Schild.

Das sinnvollste Talent für die meisten Situationen ist Erbarmen, da ihr so eure Hände zweimal einsetzen könnt, bevor sie der Abklingzeit unterliegen. Hand der Reinheit lohnt sich nur in Begegnungen, in denen eure Gruppe stark unter regelmäßigen Schadenseffekten leidet, während Unbeugsamer Geist die Abklingzeit von Gottesschild, Göttlicher Schutz und Handauflegen verringert und damit für Kämpfe gedacht ist, in denen der Tank unter schwerem Beschuss steht.

Talente wie Göttliche Bestimmung, die zufällig ausgelöst werden, bringen euch als Heiler wenig; greift statt dessen auf Fähigkeiten zurück, die eurer Kontrolle unterliegen wie Heiliger Rächer oder Geweihter Zorn. Heiliger Rächer hat dabei die Nase vorn, da ihr so einen weiteren praktischen Cooldown bekommt, anstatt einen bereits vorhanden Cooldown leicht zu verstärken bzw. zu verlängern. Geweihter Zorn lohnt sich nur in Situationen, in denen hohe Schadensspitzen abgefangen werden müssen.

Alle 3 Talente fügen eurem Arsenal einen starken Heilzauber hinzu, von denen Heiliges Prisma für Heilig Paladine leicht die Nase vorn hat. Wirkt den Zauber beispielsweise auf den Boss, um den Tank und Nähkämpfer in seiner Nähe um einen guten Betrag zu heilen - die geringe Abklingzeit sorgt dafür, dass ihr ihn oft genug einsetzen könnt. Hammer des Lichts ist ebenfalls ein effektiver Flächenzauber, der sich aber nur lohnt, wenn eure Gruppenmitglieder nah beieinander stehen. Richtspruch ist hingegen nur geeignet, um ein einzelnes Ziel zu heilen, allerdings ist die verzögerte Heilmechanik gerade für Anfänger schwer abzuschätzen.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erster Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Heilig Pala in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Lichtblitz' (Empfohlen)
  • Eignet sich besonders für Einzelziel- oder Tankheiler. Aber auch für Gruppenheiler dürfte diese Glyphe auf lange Sicht von nutzen sein.
  •  
  • Glyphe 'Göttliche Bitte' (Empfohlen)
  • Ihr kommt schneller an Mana ohne eure Heilung einzuschränken. Eignet sich besonders wenn ihr viel Tempowertung besitzt.
  •  
  • Glyphe 'Göttlichkeit' (Optional)
  • Empfiehlt sich nur bei Begegnungen, in denen ihr Handauflegen nur einmal in einem Kampf nutzt, um somit 10% extra Mana zu bekommen.
  •  
  • Glyphe 'Flamme des Glaubens' (Optional)
  • Macht es einfacher das Ziel von Flamme des Glaubens zu wechseln.
  •  
  • Glyphe 'Illumination' (Optional)
  • Sofern ihr unter 5k Willenskraft besitzt, erhöht diese Glyphe eure Manaregeneration im Kampf. Über diesem Wert solltet ihr die Glyphe nicht mehr verwenden.
  •  
  • Glyphe 'Licht der Morgendämmerung' (Optional)
  • Eignet sich für kleinere Raids (10 Mann) oder normale 5er Dungeons.
  •  
  • Glyphe 'Beschützer der Unschuldigen' (Optional)
  • Sorgt für etwas Selbstheilung im Kampf.
  •  

Unter den geringen Glyphen könnt ihr frei wählen. Wir empfehlen euch z.B. Glyphe 'Königsritt' und Glyphe 'Rechtschaffener Rückzug'. Die meisten anderen geringen Glyphen sind kosmetischer Natur.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für Heilig Paladine:

  1. Willenskraft (bis ihr eurer Manaregeneration zufrieden seid)
  2. Intelligenz
  3. Meisterschaft
  4. Tempowertung
  5. Kritische Trefferwertung

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Intelligenz könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Um den Heilig Paladin weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Pala noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Paladin (Heilig)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand
WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Heilig Paladins im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles Heil Potential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft euch und eure Gruppe vor dem Kampf mit Segen der Könige oder Segen der Macht, falls eine andere Klasse bereits eure Statuswerte erhöht. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Intelligenz (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Sommersonne ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Prirotätenliste für die Tankheilung
  2. Aktiviert Siegel der Einsicht für schnellere und stärkere Heilung.
  3. Geheiligter Schild (Auf dem Tank aktiv halten)
  4. Flamme des Glaubens (Auf dem Tank aktiv halten)
  5. Heiliger Schock (Bei Cooldown benutzen um Heilige Kraft zu generieren)
  6. Wort der Herrlichkeit (Bei schwachem bis moderatem Schaden auf ein Einzelziel; verbraucht Heilige Kraft)
  7. Heiliges Licht (Bei schwachem bis moderatem Schaden auf ein Einzelziel)
  8. Göttliches Licht (Bei moderatem bis hohem Schaden auf ein Einzelziel)
  9. Lichtblitz (Notfall-Heilung)

Haltet Geheiligter Schild stets auf dem Tank aktiv, um hohe Schadensspitzen abzufangen; Flamme des Glaubens sorgt zudem dafür, dass euer Primärziel ebenfalls geheilt wird, solltet ihr kurz bei der Raidheilung aushelfen müssen. Nutzt anschließend so oft wie möglich Heiliger Schock, um Heilige Kraft zu generieren - achtet aber natürlich darauf, dass euer Overheal nicht zu stark wird. Welche Heilzauber ihr sonst benutzt, hängt von der jeweiligen Situation ab: Wählt Wort der Herrlichkeit für moderaten Schaden, sofern ihr Heilige Kraft aufgebaut habt. Heiliges Licht ist eure Standard-Heilung, die ihr bei schwachem bis moderaten Schaden spammen könnt. Göttliches Licht ist hingegen nur für moderaten bis hohen Schaden gedacht; vergesst bei hohem Schaden Heiliges Licht, da es zu wenig Heilung verursacht. Lichtblitz solltet ihr nur im Notfall einsetzen, wenn die Zeit nicht für Heiliges oder Göttliches Licht reicht, da es viel zu manaintensiv ist.

Tipp: Sofern ihr nahe beim Boss stehen könnt, benutzt hin und wieder Nahkampfangriffe um von der Manaregeneration von Siegel der Einsicht zu profitieren.

  1. Prirotätenliste für die Gruppenheilung
  2. Aktiviert Siegel der Einsicht für schnellere und stärkere Heilung.
  3. Heiliges Licht (Bei schwachem bis moderatem Schaden auf ein Einzelziel)
  4. Heiliges Prisma / Hammer des Lichts (Talent; bei schwachem bis moderatem Raidschaden)
  5. Heiliges Strahlen (Bei moderatem bis hohem Raidschaden; generiert Heilige Kraft)
  6. Licht der Morgendämmerung (Bei hohem Raidschaden; verbraucht Heilige Kraft)
  7. Heiliges Strahlen + Heiliger Schock (AoE-Heilung für hohen Raidschaden)
  8. Hinweis: Wirkt Heiliges Prisma am besten auf den Boss, um nahe Raidmitglieder zu heilen.

Arbeitet bei der Gruppenheilung primär mit Heiliges Strahlen und Licht der Morgendämmerung, euren beiden stärksten Gruppenheilungszaubern. Licht der Morgendämmerung ist dabei etwas stärker als Heiliges Strahlen, verbraucht aber Heilige Kraft. Beachtet außerdem, dass Heiliges Strahlen euren nächsten Heiligen Schock zu einem AoE-Heal macht, so dass ihr beide Zauber für eine starke Gruppenheilung kombinieren könnt. Heiliges Licht ist wie immer eure Standard-Heilung um ein einzelnes Ziel zu heilen.

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit eure Heilung steigern oder euch vor eingehenden Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

zurück zum Anfang ↑

Schutz Guide (Protection)

Schutz Paladin (PvE)

Paladine stecken Dank ihrer Plattenrüstung von Grund auf viel ein – mit der Schutz-Skillung werden sie zu klassischen Tanks, die einfach nicht kleinzukriegen sind. Die Zauber und Fähigkeiten dieser Spezialisierung verstärken (wie der Name schon sagt) sämtliche Schutzmaßnahmen und fügen dem Repertoire des Paladins einige nützliche Zauber zur Schadensvermeidung und zum Aggroaufbau hinzu. Als Tank seid ihr besonders in Dungeons und Raids gerne gesehen, darum konzentrieren wir uns bei unserem Klassenguide auch auf diese Rolle.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Schutz Paladin zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Schutz Paladin (Protection) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Paladins ein und klären für euch welche Talente für die Schutz Spezialisierung in Frage kommen:

Alle 3 Talente erhöhen die Lauf-Geschwindigkeit. Streben Nach Gerechtigkeit ist das Standard-Talent, da es eure Geschwindigkeit permanent um 15% erhöht und somit in den meisten Begegnungen flexibler macht. In Kämpfen, in denen ihr kurze Zeit sehr schnell laufen müsst, empfiehlt sich Geschwindigkeit des Lichts. Der lange Arm des Gesetztes ist sehr situationsabhängig und dürfte sich in den meisten Fällen nicht lohnen.

Diese Talente sind eher PvP-tauglich und kommen im Raid dementsprechend selten zum Einsatz. Da ihr in eurer Rotation sehr oft Richturteil einsetzt, profitiert ihr wohl am meisten vom passiven Bonus von Bürde der Schuld. Der (fürs PvE eher kurze) Betäubungseffekt von Faust der Gerechtigkeit und Buße können je nach Situation gewählt werden, wenn ihr es z.B. mit vielen Adds zu tun habt, die unter Kontrolle gebracht werden müssen.

Selbstloser Heiler fällt für Tanks weg, da die Mechanik nur zur aktiven Heilung von anderen Gruppenmitgliedern gedacht ist. Ewige Flamme und Geheiligter Schild sind beides gute Selbstheilungszauber zur Verbesserung eurer Überlebensfähigkeiten, wobei Geheiligter Schild für die meisten Raidsituationen als Tank etwas besser geeignet sein dürfte.

Alle drei Talente sind stark situationsabhängig: Hand der Reinheit lohnt sich nur in Kämpfen, in denen ihr als Tank unter regelmäßigen Schadenseffekten leidet; wenn ihr in einem Kampf oft eure Hände einsetzten müsst, greift stattdessen lieber auf Erbarmen zurück. Ansonsten empfehlen wir für die Standardsituationen Unbeugsamer Geist, da euch die verkürzte Abklingzeit von Göttlicher Schutz und Handauflegung einen guten Vorteil bringt.

Der Überlebensbonus aller drei Talente hält sich momentan die Waage, so dass ihr relativ flexibel bei der Wahl seid. Wir empfehlen Heiliger Rächer, einfach weil ihr den Zauber kontrollierter einsetzen könnt; je nach eurer bevorzugten Spielweise könnt ihr aber auch auf die anderen beiden Talente zurückgreifen.

Richtspruch ist als Tank Paladin eure erste Wahl, da ihr es sowohl zur Aggrogeneration auf einem Boss oder für eine starke Selbstheilung einsetzen könnt. Heiliges Prisma und Hammer des Lichts kommen hingegen nur bei Gegnergruppen zum Einsatz, um schnell die Bedrohung auf euch zu lenken. Wählt Heiliges Prisma, wenn eure Feinde etwas verteilt sind und Hammer des Lichts, wenn sie dicht beieinander stehen.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erster Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Schutz Pala in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Alabasterschild' (Empfohlen)
  • Sehr gute Glyphe die euren Schaden und damit eure erzeugte Bedrohung (Aggro) erhöht.
  •  
  • Glyphe 'Schlachtenheiler' (Empfohlen)
  • Diese Glyphe entlastet eure Heiler und sorgt für beachtenswerte passive Heilung am Raid oder der Gruppe. Wenn ihr einen Glyphenplatz frei habt, solltet ihr diese Glyphe auf jedenfall mitnehmen.
  •  
  • Glyphe 'Weihe' (Optional)
  • Diese Glyphe ermöglicht es euch, entfernte Gegner mit Weihe leichter einzufangen bzw. anzutanken. Besonders in Kämpfen mit spawnenden Adds von Vorteil.
  •  
  • Glyphe 'Göttlicher Schutz' (Optional)
  • Eignet sich für Kämpfe mit moderatem bis minimalem Magieschaden, in denen ihr stattdessen hohen physischen Schaden abfangen müsst.
  •  
  • Glyphe 'Hammer der Rechtschaffenen' (Optional)
  • Diese Glyphe lohnt sich vor allem, sofern niemand anderes in eurer Gruppe/Raid den Debuff Kampfesmüdigkeit auf dem Boss aufrecht hält; dadurch müsst ihr nicht so oft Hammer der Rechtschaffenen wirken, um euren schadensverringernden Debuff aufrecht zu erhalten.
  •  
  • Glyphe 'Fokussierter Schild' (Optional)
  • Diese Glyphe verbessert euren Bedrohungsaufbau in Kämpfen, in denen ihr nur einen Gegner tanken müsst. Für mehr als ein Ziel ist diese Glyphe nicht geeignet.
  •  
  • Glyphe 'Heiliger Zorn' (Optional)
  • Nur für Kämpfe mit vielen Elementar- und Drachkin-Adds, um euch und eure Heiler etwas zu entlasten.
  •  
  • Glyphe 'Unaufhaltsamer Zorn' (Optional)
  • Erhöht euren Schaden und somit eure Bedrohung (Aggro) in der 20% Phase, in der DDs für gewöhnlich mehr Schaden verursachen. Solltet ihr in dieser Phase des Kampfes Probleme mit der Aggro haben, greift auf die Glyphe zurück.
  •  

Unter den geringen Glyphen könnt ihr frei wählen. Wir empfehlen euch z.B. Glyphe 'Königsritt' und Glyphe 'Rechtschaffener Rückzug'. Die meisten anderen geringen Glyphen sind kosmetischer Natur.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für Tank Paladine:

  1. Ausdauer
  2. Trefferwertung (bis 7.5%)
  3. Waffenkunde (bis 15%)
  4. Meisterschaft
  5. Tempowertung
  6. Parieren
  7. Ausweichen

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Ausdauer könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Um den Schutz Paladin weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Pala noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Paladin (Schutz)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand
WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Schutz Paladins im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles Tank Potential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft euch selbst vor dem Kampf mit Zorn der Gerechtigkeit sowie Segen der Könige oder Segen der Macht, falls eine andere Klasse bereits eure Statuswerte erhöht. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Ausdauer (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Erde ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Einzelziel Prioritätenliste (Single-Target)
  2. Aktiviert Siegel der Einsicht, um eure Überlebenschance zu erhöhen oder Siegel der Wahrheit zum besseren Aggroaufbau. Haltet ausserdem im Laufe des Kampfes euer Geheiligter Schild (falls geskillt) so oft es geht aufrecht um eure benötigte Heilung zu reduzieren.
  3. Hammer der Rechtschaffenen (nur um Kampfesmüdigkeit aufrecht zu halten)
  4. Kreuzfahrerstoß (Auf Cooldown halten; generiert Heilige Kraft)
  5. Richturteil (Auf Cooldown halten; generiert Heilige Kraft)
  6. Schild des Rächers (Mit oder ohne Oberster Kreuzfahrer)
  7. Hammer des Zorns (Ab 20% Boss-HP)
  8. Weihe (Auf Cooldown halten)
  9. Heiliger Zorn (Auf Cooldown halten)
    1. Aktive Überlebensfähigkeiten:
    2. Setzt folgende 2 Fähigkeiten im Kampf ein um eure Heilige Kraft zu verbrauchen und eure Überlebensschancen zu steigern:
    3. Schild der Rechtschaffenen (Um euch vor eingehenden Schaden zu schützen. Erzeugt Bastion der Herrlichkeit)
    4. Wort der Herrlichkeit (Als Selbstheilung nachdem ihr hohen Schaden erlitten habt)

Nutzt bei der Tank-Rotation des Prot-Paladins Kreuzfahrerstoß und Richturteil, um Aggro und Heilige Kraft zu generieren. Kreuzfahrerstoß teilt sich eine Abklingzeit mit Hammer der Rechtschaffenen, weshalb ihr letzteres nur einsetzen sollt, um den Debuff Kampfesmüdigkeit aufrecht zu halten. Schild des Rächers bringt mit dem Procc Oberster Kreuzfahrer am meisten, sollte gerade zum Aggroaufbau aber immer eingesetzt werden, sobald der Cooldown abgelaufen ist. Haltet außerdem Weihe bei 2+ Gegnern aktiv, um die Aggro zu halten. Ob ihr eure Heilige Kraft für Schild der Rechtschaffenen (Schadensabsorption, verstärkt Wort der Herrlichkeit) oder Wort der Herrlichkeit (starke Selbstheilung) verbraucht, hängt von der jeweiligen Situation ab.

Denkt daran, dass ihr im Laufe des Kampfes auch auf eure Cooldowns zurückgreifen solltet (siehe Abschnitt "Cooldowns").

  1. Multiziel Prioritätenliste (AoE)
  2. Bei 4 oder mehr Gegnern folgt ihr einfach der Einzelziel-Rotation und tauscht einige Zauber aus:
  3. Hammer der Rechtschaffenen statt Kreuzfahrerstoß
  4. Weihe hat eine höhere Priorität als Schild des Rächers
  5. Siegel der Rechtschaffenheit statt Siegel der Wahrheit bzw. Siegel der Einsicht

Nutzt bei 4+ Gegnern einfach weiterhin alle Zauber aus der Einzelzielrotation und tauscht die oben genannten Zauber/Fähigkeiten aus. Beachtet, dass Schild des Rächers weiterhin genutzt werden sollte. Weihe hat bei 4+ Gegnern nur eine höhre Priorität.

  • Cooldowns
  • Abrechnung (Spott, falls ihr die Aggro auf einem Ziel verliert)
  • Richtspruch [Talent] (Auf Cooldown halten; Hinweis beachten!)
  • Zornige Vergeltung (Zur erhöhten Aggrogeneration; auf Cooldown halten)
  • Wächter der Uralten Könige (Vor hohen Schadensspitzen benutzen)
  • Unermüdlicher Verteidiger (Schutzmaßnahme für besonders kritische Situationen)
  • Göttlicher Schutz (Vor hohem Magieschaden aktivieren; mit der Glyphe auch bei physischem Schaden)
  • Aura der Hingabe (Raid-Cooldown; wartet auf die Ansage eures Raidleiters)
  • Handauflegung (Starke Heilung mit hohem Cooldown; nur in prikären Situationen anwenden)
  • Gottesschild (Um z.B. einen Debuff los zu werden. Als Tank, wegen Aggroverlust, nur bedingt einsetzbar.)
  • Je nach gewählten Talenten besitzt ihr weitere oder andere Cooldowns (Siehe Talentanalyse für mehr Infos).

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit euren Schaden steigern oder euch vor eingehenden Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

Richtspruch: Ihr könnt das Talent Richtspruch entweder auf euch selbst wirken, um eure Heiler zu entlasten oder auf den Boss, um eure Aggro zu steigern. Entscheidet bei jedem Cooldown selbst, was gerade Priorität hat.

zurück zum Anfang ↑

Vergeltung Guide (Retribution)

Vergeltung Paladin (PvE)

Vergeltung ist die einzige Schadensskillung für Paladine und schickt sie mit einem Zweihandschwert oder -streitkolben in den Nahkampf. Die Fähigkeiten der Spezialisierung erhöhen in erster Linie den Direktschaden und fügen den Angriffen des Paladins ein paar praktische DoTs und CC-Effekte hinzu. Vergeltung ist damit perfekt für die Levelphase geeignet, kann sich mit unseren Talent- und Glyphenvorschlägen aber auch in allen anderen Bereichen des Spiels sehen lassen.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Vergelter Paladin zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Vergeltung Paladin (Retribution) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Paladins ein und klären für euch welche Talente für die Vergeltung Spezialisierung in Frage kommen:

Alle 3 Talente erhöhen die Lauf-Geschwindigkeit. Streben Nach Gerechtigkeit ist das Standard-Talent, da es eure Geschwindigkeit permanent um 15% erhöht und somit in den meisten Begegnungen flexibler macht. In Kämpfen, in denen ihr kurze Zeit sehr schnell laufen müsst, empfiehlt sich Geschwindigkeit des Lichts. Der lange Arm des Gesetztes ist sehr situationsabhängig und dürfte sich in den meisten Fällen nicht lohnen.

Diese Talente sind eher PvP-tauglich und kommen im Raid dementsprechend selten zum Einsatz. Unsere Empfehlung ist Buße, da ihr so euer Repertoire um einen nützlichen Zauber zur Gegnerkontrolle erweitert. Der Betäubungseffekt von Faust der Gerechtigkeit ist für das PvE hingegen zu kurz und auch Bürde der Schuld findet eher gegen andere Spieler Anwendung.

Alle drei Talente sind für die Heilung gedacht und bringen euch als DD daher eher wenig. Die beste Wahl ist hier Geheiligter Schild, da ihr so hohe Schadensspitzen in Bosskämpfen abfangen und eure Heiler entlasten könnt. Wer möchte kann auch auf Selbstloser Heiler zurückgreifen und mit 3 aktiven Stacks die Heiler mit einen spontanen Lichtblitz auf ein Gruppenmitglied unterstützen; da dies als DD aber nicht eure Aufgabe ist, wäre das nur ein Bonus.

Das sinnvollste Talent für die meisten Situationen ist Erbarmen, da ihr so eure Hände zweimal einsetzen könnt, bevor sie der Abklingzeit unterliegen. Hand der Reinheit lohnt sich nur in Begegnungen, in denen ihr stark unter regelmäßigen Schadenseffekten leidet, während Unbeugsamer Geist die Abklingzeit von Gottesschild, Göttlicher Schutz und Handauflegen verringert und damit nur für Kämpfe gedacht ist, in denen ihr kurze Zeit unter starkem Beschuss steht.

Von diesen drei Überlebens-Talenten bietet Geweihter Zorn im Moment den höchsten Schadensbonus für Vergelter-Paladine. Heiliger Rächer und Göttliche bestimmten rangieren allerdings nicht weit dahinter, so dass ihr je nach Situation auch auf die anderen beiden Talente ausweichen könnt.

Richtspruch ist das Standard-Talent für DDs und ermöglicht hohe Schadensspitzen auf ein Einzelziel. Bei Gegnergruppen solltet ihr hingegen auf Heiliges Prisma (bei maximal 5 Zielen) oder Hammer des Lichts (wenn große Gruppen dicht beieinander stehen) zurückgreifen.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erster Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Vergelter Pala in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Urteil des Templers' (Empfohlen)
  • Sehr gute Glyphe um eure Heiler, besonders in Progress-Phasen, etwas zu entlasten.
  •  
  • Glyphe 'Doppelbestrafung' (Empfohlen)
  • In Kämpfen mit 2+ Zielen erhöht diese Glyphe euren Schaden. In Kämpfen mit nur einem Gegner hat diese Glyphe keinen Vor- oder Nachteil.
  •  
  • Glyphe 'Massenexorzismus' (Empfohlen)
  • Steigert euren DPS in Kämpfen mit mehreren, dicht beieinander stehenden Gegnern, in denen ihr immer in Nahkampfreichweite seid.
  •  
  • Glyphe 'Göttlicher Sturm' (Optional)
  • In AoE-Kämpfen mit mehreren Gegnern gibt euch diese Glyphe einen leichten Überlebensbonus und entlastet eure Heiler.
  •  
  • Glyphe 'Mahnende Worte' (Optional)
  • Der Fernkampf-Angriff, den ihr durch diese Glyphe erhaltet, lohnt sich lediglich in Kämpfen, in denen der Gegner/Boss einige Zeit lang nur über Fernkampf erreichbar ist.
  •  
  • Glyphe 'Wort der Herrlichkeit' (Optional)
  • Wählt diese Glyphe um den DPS-Verlust auszugleichen, sofern ihr im Kampf Wort der Herrlichkeit benutzt, z.B. um eure Heiler zu entlasten.
  •  

Unter den geringen Glyphen könnt ihr frei wählen. Wir empfehlen euch z.B. Glyphe 'Königsritt' und Glyphe 'Rechtschaffener Rückzug'. Die meisten anderen geringen Glyphen sind kosmetischer Natur.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für Vergelter Paladine:

  1. Stärke
  2. Trefferwertung (bis 7.5%)
  3. Waffenkunde (bis 7.5%)
  4. Tempowertung
  5. Meisterschaft
  6. Kritische Trefferwertung

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Stärke könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Um den Vergelter Paladin weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Pala noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Paladin (Vergeltung)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand
WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Vergelter Paladins im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles DPS Potential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft euch selbst und eure Gruppe vor dem Kampf mit Segen der Könige oder Segen der Macht, falls eine andere Klasse bereits eure Statuswerte erhöht. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Stärke (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Winterkälte ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Einzelziel Prioritätenliste (Single-Target)
  2. Aktiviert Siegel der Wahrheit. Sollte euer Mana unter 20% sinken, dann könnt ihr kurzzeitig auf Siegel der Einsicht wechseln um etwas Mana zu regenerieren.
  3. Inquisition (Immer aufrecht erhalten; Idealerweise mit 3 Heiliger Kraft.)
  4. Urteil des Templers (Wenn ihr 5 Heilige Kraft besitzt)
  5. Hammer des Zorns (Ab 20% Gegner-HP oder wenn Zornige Vergeltung aktiv ist.)
  6. Exorzismus (Auf Cooldown halten; erzeugt Heilige Kraft. Auf Kriegskunst Procs achten.)
  7. Kreuzfahrerstoß (Auf Cooldown halten; erzeugt Heilige Kraft)
  8. Richturteil (Auf Cooldown halten; erzeugt Heilige Kraft)
  9. Urteil des Templers (Wenn ihr 3 Heilige Kraft besitzt)

Die Vergelter Rotation setzt auf den Aufbau und Verbrauch von Heilige Kraft. Obwohl ihr 5 Heilige Kraft besitzen könnt, verbraucht keine Fähigkeit mehr als 3. Solange ihr also noch nicht 5 Heilige Kraft besitzt, haben Heilige-Kraft-Generierende Fähigkeiten vorrang, es sei denn sie sind alle gerade auf Abklingzeit. Nur Inquisition sollte stets aufrecht erhalten bleiben, selbst wenn ihr dafür nur 1 Heilige Kraft zur Verfügung habt.

Denkt daran, dass ihr im Laufe des Kampfes auch auf eure Cooldowns zurückgreifen solltet (siehe Abschnitt "Cooldowns").

  1. Multiziel Prioritätenliste (AoE)
  2. Bei mehr als einem Gegner folgt ihr einfach der Einzelziel-Rotation und tauscht, je nach Gegnerzahl, einige Zauber aus:
  3. Göttlicher Sturm statt Urteil des Templers (Bei 2+ Gegnern)
  4. Hammer der Rechtschaffenen statt Kreuzfahrerstoß (Bei 4+ Gegnern)
  5. Siegel der Rechtschaffenheit statt Siegel der Wahrheit (Bei 7+ Gegnern)

Achtet bei weniger als 7 Gegnern immer darauf, dass ihr durch die Gegner wechselt und versucht den Buff, den Siegel der Wahrheit hinterlässt, auf sovielen Gegnern wie möglich aufrecht zu erhalten. Ab 7 Gegner wechselt ihr einfach das Siegel wie oben angegeben.

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit euren Schaden steigern oder euch vor eingehenden Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

zurück zum Anfang ↑

Kommentare

Hier könnt ihr einen Kommentar abgeben. Egal ob Fragen, Vorschläge oder Hinweise. Alles ist herzlich willkommen!
Bitte beachtet jedoch, dass wir Kommentare mit Spamlinks oder Beleidigungen sofort löschen werden!

Erscheint über eurem Kommentar - Kann auch Nickname sein!
Wird für das Newsletter und Gewinnspiele benötigt - bleibt geheim!
 
Tipp: Jetzt Facebook-Fan werden und an lustigen Gewinnspielen teilnehmen :)
Hinweis :
Alle Klassenguides werden weiterhin aktualisiert. Es kommen noch viele neue Informationen hinzu. Also schaut einfach immer mal wieder vorbei :)