Mönch Guide WoW Gold Kaufen

Mönch Guide (MoP Patch 5.1)

Mönche beherrschen eine uralte Kampfkunst, die in Pandarie von Generation zu Generation weitergegeben wurde und kommen mit ihren durchschlagenden Schlägen und Tritten auch völlig ohne Waffen aus. Perfekte Körperbeherrschung und konzentriertes Chi machen sie zu unerbittlichen Nahkämpfern.

Wir verraten euch in unserem Mönch Guide, wie ihr die etwas andere Spielmechanik beherrscht und gebe für jede Skillung Tipps zu Talenten, Glyphen, den wichtigsten Statuswerten und der besten Rotation, egal ob ihr als flinker Schadensausteiler, agiler Tank oder kämpfender Heiler ins Feld zieht.

Bettelarmer Mönch und nichtmal Gold für neues Equip, Sockelsteine oder Verzauberungen? Das musst nicht sein! Einfach WoW Gold kaufen und direkt an euren Charakter schicken lassen.

Kommentare: Ihr habt Fragen, Wünsche, Verbesserungsvorschläge oder einfach nur Lob? Gebt einen Kommentar ab und lasst es uns wissen!

Allgemeines zum Mönch in Mists of Pandaria

Um nicht beim Kämpfen behindert zu werden, können Mönche nur leichte Stoff- und Lederrüstung tragen. Bei der Waffenwahl sind sie nicht so eingeschränkt, bevorzugen aber Faustwaffen, Stäbe oder gar den unbewaffneten Kampf mit ihren bloßen Fäusten.
Da die Pandaren ihr Wissen um die Kampfkunst mit der Allianz und Horde teilen, können fast alle Völker zum Mönch ausgebildet werden. Nur Worgen und Goblins steht dieses Privileg nicht offen.

Pandarenmönch

Karate Kid? Oder doch
eher Kung Fu Panda?

Ausrüstung des Mönchs:

  • Rüstung: Stoff, Leder
  • Waffen: Faustwaffen, Einhandäxte, Einhandstreitkolben, Einhandschwerter, Stangenwaffen, Stäbe

Verfügbare Völker

  • Zwerge
  • Draenei
  • Gnome
  • Menschen
  • Nachtelfen
  • Pandaren
  • Orcs
  • Tauren
  • Trolle
  • Untote
  • Blutelfen

zurück zum Anfang ↑

Spielmeachnik des Mönchs

Der Mönch spielt sich aufgrund seiner beiden unterschiedlichen Ressourcen etwas anders als andere Klassen. Was ihn so besonders macht, verraten wir euch in folgendem Abschnitt.

Wirbelattacke

Attacken kosten entweder
Chi oder generieren es

Neue Ressource: Chi

  • Als Ressource für normale Angriffe wie Schläge und die Rolle wird Energie benutzt, die ihr schon vom Schurken oder der Katzengestalt des Druiden kennen dürftet. Einige dieser Angriffe, wie der normale Schlag (Jab), generieren wiederum Chi, die zweite Ressource des Mönchs. Diese wird für starke Schläge, Tritte und Spezialangriffe eingesetzt. Die Chi-Leiste befindet sich direkt unter den Leisten für Gesundheit und Energie.
    Heilende Mönche benutzen statt Energie übrigens Mana zum Zaubern. Die dunkle und helle Energie, die auf der Blizzcon angekündigt wurde, wurde gestrichen und durch Chi ersetzt.

Haltungen

  • Ähnlich wie Krieger können Mönche unterschiedliche Haltungen einnehmen, um besondere Angriffe auszuführen oder diese zu verstärken. Bisher bekannt ist die Haltung des "Betrunkenen Ochsen" (Stance of the Drunken Ox) und die Haltung des "Wilden Tigers" (Stance of the Fierce Tiger).

zurück zum Anfang ↑

Braumeister Guide (Brewmaster)

Braumeister Mönch (PvE)

Die Braumeister-Spezialisierung macht aus eurem dicken Pandaren einen vollwertigen Tank, der sich statt mit einem Schild mit seinem dicken Fell und nützlichen Zaubern schützt. Passend zu seinem Namen hat der Braumeister Mönch eine Reihe starker alkoholischer Getränke in Form von Fähigkeiten dabei, die er auf seine Gegner schleudern oder atmen kann, um sie zu betäuben und die Aggro auf sich zu ziehen. Damit können Mönche mit der Braumeister-Skillung problemlos mehrere Feinde an sich binden und sind gerade in Dungeons und Raids beliebte Gruppenmitglieder.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Braumeister Mönch zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Braumeister Mönch (Brewmaster) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Mönchs ein und klären für euch welche Talente für die Braumeister Spezialisierung in Frage kommen:

Alle drei Talente sorgen für verbesserte Schnelligkeit eures Mönchs. Tigerrausch kann als einziges Talent auch auf andere gewirkt werden und sollte daher situationsbegingt bei Bossen gewählt werden, in denen ihr und eure Gruppe oft unter bewegungseinschränkenden Effekten leidet. Für alle übrigen Situationen habt ihr die freie Wahl zwischen Schnelligkeit und Schwung. Schnelligkeit sorgt dafür, dass ihr Rolle und Chitorpedo öfter einsetzen könnt, während Schwung ihre Geschwindigkeit erhöht.

Alle drei Talente fügen eurem Repertoire einen Heilzauber hinzu, den ihr als Tank im Raid im Normalfall nicht benötigt. Damit sind die drei Zauber eher für den Notfall gedacht oder um eure Heiler zu entlasten. Chiwelle und Chistoß funktionieren ähnlich und fügen euren Gegnern Schaden zu, während sie euch und eure Verbündeten heilen. Chistoß dürfte für Tanks, die in erster Reihe stehen, die bessere Wahl sein und heilt eure Nahkämpfer mit; Chiwelle ist hingegen die intelligentere Heilung und springt automatisch auf die Raidmitglieder, die am meisten Heilung benötigen. Welches der beiden Talente ihr wählt (wenn ihr sie überhaupt einsetzen wollt), ist euch und eurer Spielweise überlassen. Zensphäre ist für die geringe Menge Heilung die ihr in Notfallsituationen erhaltet etwas zu teuer und fällt damit weg.

Kräftige Schläge und Chigebräu funktionieren ähnlich und sorgen für einen besseren Chihaushalt. Während Kräftige Schläge eine kontinuerliche Chiregeneration gewährleisten, gibt euch Chigebräu eine aktive Fähigkeit und damit etwas mehr Kontrolle. Wir empfehlen standardmäßig Kräftige Schläge, wenn euer Chi bei einigen Kämpfen aber zu schnell leer wird, greift ruhig auf Chigebräu zurück. Aszendenz lohnt sich nur, falls ihr zu viel Chi ansammelt als ihr ausgeben könnt - ein Problem, dass gerade der Braumeister Mönch nicht haben dürfte.

Alle drei Talente sind für CC (Crowd Control) gedacht und kommen damit im Raid eher selten zum Einsatz. Für den Braumeister ist unsere Empfehlung der Fußfeger, da ihr meist sowieso sehr nahe an Gegnern steht und sie so einfach und effizient stunnen könnt.

Schaden dämpfen und Magiediffusion sind je nach Situation gleichermaßen gut zur Schadensvermeidung geeignet: Schaden dämpfen ist die erste Wahl für die meisten Begegnungen, da das Talent sowohl physischen als auch magischen Schaden abschwächt; Magiediffusion hat hingegen in Kämpfen mit hohem magischen Schaden die Nase vorn. Heilende Elixiere setzt die Benutzung anderer Fähigkeiten voraus und fällt damit hinter die anderen zurück.

Xuen den weißen Tiger beschwören ist ein starker DPS-Cooldown und eure erste Wahl gegen Einzelziele. Beachtet hierbei aber, dass der Tiger Adds abspottet! Rauschender Jadewind rückt bei 2 oder mehr Gegnern in den Vordergrund, da der Zauber nicht nur den nützlichen Tank-Effekt Beinarbeit auslöst, für den ihr sonst mit Blackout-Tritt 2 Chi ausgeben müsst, sondern euch auch hohen AoE-Schaden beschert. Die Mechanik ist hier aber etwas stressiger, so dass Anfänger lieber auf Xuen den weißen Tiger beschwören zurückgreifen. Chitorpedo ist nur für die Schadens- und Heilskillung des Mönchs gedacht.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erster Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Braumeister Mönch in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Stärkendes Gebräu' (Empfohlen)
  • Wenn ihr Stärkendes Gebräu im Kampf präventiv einsetzt (wie ihr es tun solltet), ist diese Glyphe sehr gut um eure Überlebenschancen zu steigern..
  •  
  • Glyphe 'Schutz' (Optional)
  • Diese Glyphe eignet sich sowohl für magieschadenlastige Kämpfe (wegen der erhöhten Absorption) als auch in Kämpfen ohne bzw. wenig Magieschaden, da ihr dadurch dafür sorgt, dass Schutz länger aktiv bleibt und ihr so länger von dem Selbstheilungsbuff, den Schutz verursacht, profitiert. Letzteres lohnt aber sich nur, wenn ihr über gute Ausrüstung verfügt und genug Leben besitzt.
  •  
  • Glyphe 'Stieren des Ochsen' (Optional)
  • Fügt eurer Statue des Schwarzen Ochsen den nützlichen Spotteffekt Stieren des Ochsen hinzu, der euch in brenzligen Situationen retten kann. Beachtet, dass eure Statue dabei meist zerstört wird und neu gesetzt werden muss.
  •  
  • Glyphe 'Andauernde heilende Sphäre' (Optional)
  • Sphären die durch Gabe des Ochsen erzeugt werden, halten in der Regel nur 20 Sekunden. Mit dieser Glyphe halten die Sphären ganze 3 Minuten länger, was besonders in Situationen von Vorteil ist, in denen ihr eure Sphären nicht sofort verbrauchen und sie aufsparen wollt.
  •  
  • Glyphe 'Steinhaut' (Optional)
  • Diese Glyphe eignet sich nur für Kämpfe mit Blutungsschaden, von denen es jedoch nur wenige gibt.
  •  
  • Glyphe 'Feuerodem' (Optional)
  • Eignet sich für Kämpfe in denen ihr mehrere Gegner (z.B. spawnende Adds) unter Kontrolle bringen müsst.
  •  
  • Glyphe 'Wirbelnder Kranichtritt' (Optional)
  • Wenn ihr gegen sehr viele Gegner kämpft (z.B. Trash), kann euch diese Glyphe etwas mehr Mobilität verschaffen.
  •  
  • Glyphe 'Zenmeditation' (Optional)
  • Mit dieser Glyphe wird der Einsatz von Zenmeditation vereinfacht. Ob ihr es braucht oder nicht, müsst ihr selbst entscheiden.
  •  
  • Glyphe 'Berührung des Todes' (Optional)
  • Diese Glyphe ist extrem situationsabhängig und lohnt sich, besonders als Tank, meist nicht. Zieht sie daher nur in Erwägung, wenn ihr in einem Kampf ca. alle 3.5 Minuten einen Gegner schnell töten müsst. Ansonsten ist diese Glyphe nur Platzverschwendung und sollte nicht genommen werden.
  •  

Unter den geringen Glyphen könnt ihr frei wählen. Wir empfehlen euch z.B. Glyphe 'Geisterrolle' und Glyphe 'Wasserrolle'. Die meisten anderen geringen Glyphen sind kosmetischer Natur.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für Braumeister Mönch:

  1. Ausdauer
  2. Beweglichkeit
  3. Waffenkunde (bis 15%)
  4. Trefferwertung (bis 7,5%
  5. Tempowertung
  6. Kritische Trefferwertung
  7. Parierwertung
  8. Ausweichwertung
  9. Meisterschaft

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Ausdauer und Beweglichkeit könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Um den Brausmeister Mönch weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Mönch noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Mönch (Braumeister)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand

Waffenwahl: Ihr könnt sowohl zwei 1-Hand Waffen als auch eine 2-Hand Waffe tragen. Es ist derzeit jedoch egal welche der beiden Varianten ihr wählt. Nehmt einfach das was euch die besten Werte bringt.

WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Braumeister Mönchs im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles Tank Potential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft euch selbst vor dem Kampf mit Vermächtnis des Kaisers, sofern keine andere Klasse einen ähnlichen Effekt hervorruft. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Ausdauer (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Erde ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Einzelziel Prioritätenliste (Single-Target)
  2. Nehmt die Haltung Der starke Ochse ein, um eure Überlebenschance und den Aggroaufbau zu erhöhen. Wirkt außerdem vor jedem Kampf Statue des Schwarzen Ochsen beschwören, um eure Gruppe besser zu schützen.
  3. Chi-erzeugende Fähigkeiten:
  4. Fasshieb (Wenn ihr 2 oder weniger Chi habt)
  5. Schadensumleitung (Sofern ihr nicht über maximale Gesundheit verfügt)
  6. Hieb (Standard-Fähigkeit zur Chi-Erzeugung)
    1. Chi-verbrauchende Fähigkeiten:
    2. Reinigendes Gebräu (Um Moderate Staffelung oder Schwere Staffelung zu entfernen)
    3. Blackout-Tritt (Alle 6 Sekunden um Beinarbeit aufrecht zu erhalten)
    4. Tigerklaue (Um Kraft des Tigers und Mächtiger Schutz aktiv zu halten)
    5. Schutz (Auf Cooldown halten, bevorzugt mit 3 Stacks Mächtiger Schutz)
    6. Tigerklaue (Lückenfüller)

Beim Mönch unterscheidet ihr zwischen Fähigkeiten, die Chi erzeugen und solchen, die Chi verbrauchen. Die ersten drei Fähigkeiten setzt ihr nur ein, wenn ihr nicht über maximales Chi verfügt. Habt ihr genug Chi, geht ihr in die Chi-verbrauchenden Moves über.

Nutzt alle 6 Sekunden (sobald die Abklingzeit abgelaufen ist) Blackout-Tritt oder Rauschender Jadewind (sofern ihr das Talent geskillt habt). Beide Fähigkeiten geben euch den Buff Beinarbeit, der für das Tanken unerlässlich ist. Wirkt anschließend Tigerklaue, um die nützlichen Buffs Kraft des Tigers und Mächtiger Schutz aufzubauen. Lezteres sorgt dafür, dass euer Schutz effektiver wird. Achtet anschließend darauf, dass euer DoT Staffelung nicht gelb oder gar rot wird, da ihr sonst zu viel Leben auf einmal verliert; setzt rechtzeitig Reinigendes Gebräu ein, um dies zu verhindern. Habt ihr gerade genug Chi und alle Buffs oben, ist Tigerklaue euer Lückenfüller. Solltet ihr Probleme mit der Bedrohung (Aggro) haben, dann greift auf eure Fähigkeit Provokation zurück.

  1. Multiziel Prioritätenliste (AoE)
  2. Ab 3 oder mehr Gegnern ergänzt ihr die Einzelziel-Rotation mit folgenden Zaubern:
  3. Benebelnde Dämpfe (Schwächungszauber auf allen Gegnern aufrecht halten)
  4. Feuerodem (DoT auf allen Gegnern aufrecht halten)
  5. Wirbelnder Kranichtritt (Ab 8 oder mehr Gegnern)

Die Multiziel-Prioritätenliste greift erst ab 3+ Zielen. Wirkt Benebelnde Dämpfe um schnell Aggro aufzubauen und erneuert den Flächenzauber alle 15 Sekunden. Nutzt außerdem so oft wie möglich Feuerodem in die Menge. Wirbelnder Kranichtritt lohnt sich erst ab 8+ Gegnern; ansonsten haltet ihr euch einfach an die Zauber aus der Prioritätenliste für Einzelziele.

Solltet ihr eure Gegner spotten müssen, wirkt Provokation auf eure Statue des starken Ochsen. Dies wirkt als Massenspott und zwingt eure Gegner die Statue anzugreifen.

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit euren Schaden steigern oder euch vor eingehenden Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

zurück zum Anfang ↑

Nebelwirker Guide (Mistweaver)

Nebelwirker Mönch (PvE)

Mit der Nebelwirker-Skillung wird euer Mönch zu einem vollwertigen Heiler, der auch größere Gruppen mit traditioneller Kräutermedizin der Pandaren bei bester Gesundheit hält. Die Heilzauber des Nebelwirkers bauen dabei aufeinander auf und sind zu stärkeren Heilungen kombinierbar, was die Klasse im Vergleich zu anderen Heilern relativ anspruchsvoll macht. Unser Klassenguide zeigt euch genau, welche Talente, Glyphen und Zauber für die Nebelwirker-Spezialisierung wichtig sind, um in Dungeons und Raids auch in Zukunft gerne mitgenommen zu werden.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Nebelwirker Mönch zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Nebelwirker Mönch (Mistweaver) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Mönchs ein und klären für euch welche Talente für die Nebelwirker Spezialisierung in Frage kommen:

Alle drei Talente sorgen für verbesserte Schnelligkeit eures Mönchs. Tigerrausch kann als einziges Talent auch auf andere gewirkt werden und ist als Heiler daher eure erste Wahl, um eure Gruppe von bewegungseinschränkenden Effekten zu befreien. Für alle übrigen Situationen habt ihr die freie Wahl zwischen Schnelligkeit und Schwung. Schnelligkeit sorgt dafür, dass ihr Rolle und Chitorpedo öfter einsetzen könnt, während Schwung ihre Geschwindigkeit erhöht.

Chistoß ist eure erste Wahl, wenn eure Gruppe dicht beieinander steht, während Chiwelle die intelligentere Heilung für Situationen ist, in denen euer Raid großflächig verteilt ist. Welchen der beiden Heilzauber ihr einpackt, hängt also von der jeweiligen Begegnung und eurer Spielweise ab - beide sind genauso gut für die Heilung geeignet. Nur Zensphäre könnt ihr als Heiler völlig außen vorlassen, da der vergleichsweise schwache HoT zu viel Chi verbraucht.

Kräftige Schläge und Chigebräu funktionieren ähnlich und sorgen für einen besseren Chihaushalt. Während Kräftige Schläge eine kontinuerliche Chiregeneration gewährleisten, gibt euch Chigebräu eine aktive Fähigkeit und damit etwas mehr Kontrolle. Da ihr als Heiler öfter auf den Notfall-Button zurückgreifen müsst, tendieren wir für den Nebelwirker daher zu Chigebräu. Aszendenz lohnt sich nur, falls ihr zu viel Chi ansammelt als ihr ausgeben könnt und rangiert damit - trotz dem erhöhten maximalen Mana - hinter den beiden anderen Talenten.

Alle drei Talente sind für CC (Crowd Control) gedacht und kommen somit im Raid eher selten zum Einsatz. Für den Nebelwirker ist unsere Empfehlung Welle des stürmenden Ochsen, um in brenzligen Situationen nahe Gegner zu betäuben.

Magiediffusion ist als Nebelwirker eure erste Wahl für die meisten Bosskämpfe, da ihr als Heiler meist nur magischen Schaden erleidet und es euch darüber hinaus von negativen magischen Effekten befreit. Je nach Situation könnt ihr aber genauso auf Schaden dämpfen zurückgreifen, um euch vor dem sicheren Tod zu bewahren. Heilende Elixiere setzt die Benutzung anderer Fähigkeiten voraus und fällt damit hinter die anderen beiden Talente zurück.

Rauschender Jadewind ist unsere klare Empfehlung für den Nebelwirker, da er die Heilung von Wirbelnder Kranichtritt kurzzeitig erhöht und damit die AoE-Heilung vereinfacht. Chitorpedo rangiert direkt dahinter und ist vor allem für Situationen geeignet, in denen eure Gruppe nah beieinandersteht. Wer lieber auf einen weiteren Cooldown setzt, packt Xuen den weißen Tiger beschwören ein; ein Teil des vom Tiger verursachten Schadens kommt nämlich als Heilung eurer Gruppe zugute.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erster Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Braumeister Mönch in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Manatee' (Pflicht)
  • Diese Glyphe ist Pflicht für Nebelwirker-Mönche, da ihr beiden meisten Kämpfen keine Zeit habt um Manatee zu kanalisieren.
  •  
  • Glyphe 'Erbauung' (Empfohlen)
  • Eignet sicht für Situationen mit sehr hohen Raidschaden, da ihr so einfach Erbauung spammen könnt. Solltet ihr meist genug Chi aufbauen und keinen vernünftigen Gebrauch dafür haben, dann lasst die Glyphe besser weg.
  •  
  • Glyphe 'Erneuernder Nebel' (Optional)
  • Eignet sich für Kämpfe in denen eure Gruppe weitflächig verteilt ist.
  •  
  • Glyphe 'Wallender Nebel' (Optional)
  • Diese Glyphe nimmt euch ein großes Stück Kontrolle beim Heilen ab und ist damit besonders für Anfänger gut geeignet. Erfahrene Heiler sollten jedoch lieber eine andere Glyphe wählen, da sie selbst besser einschätzen können, wann welches Gruppenmitglied Heilung benötigt.
  •  
  • Glyphe 'Rückzug' (Optional)
  • Besonders sinnvoll bei Kämpfen mit vielen Adds, in denen ihr als Heiler schnell Aggro zieht.
  •  
  • Glyphe 'Wirbelnder Kranichtritt' (Optional)
  • In hektischen Kämpfen mit viel Gruppenschaden verschafft euch diese Glyphe etwas mehr Mobilität.
  •  
  • Glyphe 'Zenmeditation' (Optional)
  • Mit dieser Glyphe wird der Einsatz von Zenmeditation vereinfacht. Ob ihr sie braucht oder nicht, müsst ihr je nach Situation selbst entscheiden.
  •  

Unter den geringen Glyphen könnt ihr frei wählen. Wir empfehlen euch z.B. Glyphe 'Geisterrolle' und Glyphe 'Wasserrolle'. Die meisten anderen geringen Glyphen sind kosmetischer Natur.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für den Heilmönch:

  1. Willenskraft (bis ihr eurer Manaregeneration zufrieden seid)
  2. Tempowertung (bis 16,65%)
  3. Intelligenz
  4. Kritische Trefferwertung
  5. Meisterschaft
  6. Tempowertung

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Intelligenz könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Um den Brausmeister Mönch weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Mönch noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Mönch (Nebelwirker)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand
WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Nebelwirker Mönchs im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles Heilpotential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft euch selbst vor dem Kampf mit Vermächtnis des Kaisers, sofern keine andere Klasse einen ähnlichen Effekt hervorruft. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Intelligenz oder Willenskraft (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Sommersonne ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Allgemeine Prioritätenliste
  2. Nehmt die Haltung Die weise Schlange ein, um effektiver zu heilen. Wirkt außerdem vor jedem Kampf Statue der Jadeschlange beschwören und haltet die Statue während der gesamten Kampfdauer aktiv.
  3. Chi-erzeugende Fähigkeiten:
  4. Schadensumleitung (Sofern ihr nicht über maximale Gesundheit verfügt)
  5. Hieb (Standard-Fähigkeit zur Chi-Erzeugung)
  6. Knisternder Jadeblitz (Wenn ihr nicht in Nahkampfreichweite seid)
    1. Chi-verbrauchende Fähigkeiten:
    2. Blackout-Tritt (Alle 30 Sekunden um Schlangeneifer aufrecht zu halten)
    3. Tigerklaue (Um Lebensspendender Nebel und Kraft des Tigers aufrecht zu halten)

Der Mönch bleibt auch als Heiler primär ein Nahkämpfer, weswegen ihr in eurer Rotation eine Reihe von Schlägen und Tritten einbauen müsst. Die ersten drei Fähigkeiten dieser Allgemeinen Rotation fügen Schaden zu und generieren darüber hinaus Chi, das ihr wiederum für Heilung einsetzen könnt. Blackout-Tritt und Tigerklaue sollten ebenfalls einen festen Platz in eurer Rotation haben, um eure Heilzauber durch die beiden Buffs zu verstärken. Nutzt die beiden Angriffe immer, wenn der jeweilige Buff auszulaufen droht.

  1. Prioritätenliste für die Tankheilung
  2. Beruhigender Nebel (Immer auf dem Tank kanalisieren; generiert Chi)
  3. Einhüllender Nebel (Bei schwachem bis moderaten Schaden während Beruhigender Nebel kanalisiert; kostet Chi)
  4. Wallender Nebel (Notfallheilung bei hohem Schaden; generiert Chi)
  5. Heilende Sphäre (Nur während ihr euch bewegen müsst)

Beruhigender Nebel ist bei der Tankheilung eure wichtigste Fähigkeit. Der kanalisierte Heilzauber sorgt nicht nur für permanente Heilung und erzeugt Chi, sondern lässt eure Heilzauber Einhüllender Nebel und Wallender Nebel zu Spontanzaubern werden. Haltet daher Beruhigender Nebel immer auf dem Tank aktiv und setzt jedes Mal Einhüllender Nebel ein, sobald ihr 3 Chi generiert habt. Wirkt im Notfall oder zur zusätzlichen Chigenerierung ein paar Mal Wallender Nebel, bevorzugt natürlich während ihr Beruhigender Nebel kanalisiert.

  1. Prioritätenliste für die Gruppenheilung
  2. Erneuernder Nebel (Bei schwachem bis moderaten Gruppenschaden; generiert Chi)
  3. Erbauung (Bei hohem Gruppenschaden; kostet Chi)
  4. Wallender Nebel (Notfallheilung bei hohem Schaden auf Einzelzielen; generiert Chi)
  5. Beruhigender Nebel (Notfallheilung bei hohem Schaden auf Einzelzielen; generiert Chi)

Eure beiden Haupt-Gruppenheilungszauber sind Erneuernder Nebel, ein HoT der sich selbstständig durch die Gruppe bewegt und die stärkere Erbauung, die sämtliche Ziele heilt die gerade von Erneuernder Nebel geheilt werden. In normalen Situationen reicht es aus, Erneuernder Nebel auf Cooldown zu halten und Erbauung zu casten, sobald ihr genug Chi generiert habt. Sobald mehr Schaden auf die Gruppe kommt, greift zusätzlich auf Wallender Nebel und Beruhigender Nebel zurück, um Einzelziele zu heilen und eure Chiregeneration zu erhöhen.

  • Cooldowns
  • Manatee (Zur Manaregeneration; Hinweis unten beachten)
  • Donnerfokustee (So oft wie möglich nutzen, um euren nächsten Wallender Nebel oder Erbauung zu verstärken)
  • Lebenskokon (Auf den Tank oder ein Ziel wirken, das viel Schaden abbekommt)
  • Belebung (Raid-Cooldown mit massiger Heilung, in etwa wie Heldentum oder Zeitrkümmung für Heiler)
  • Chigebräu (Talent; zur sofortigen Chigeneration)
  • Chiwelle / Chistoß (Talent; AoE-Heilung)
  • Schaden dämpfen (Talent; vor hohen Schadensspitzen zünden)
  • Zenmeditation (Gegen hohe magische Schadensspitzen)
  • Stärkendes Gebräu (Vor hohen Schadensspitzen benutzen)

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit euren Schaden steigern oder euch vor eingehenden Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

Manatee: Manatee ist euer wichtigster Zauber zur Manaregeneration, weshalb wir kurz erklären, wie er genau funktioniert. Dank eurer passiven Fähigkeit Brauen: Manatee erhaltet ihr für alle 4 Chi die ihr ausgebt 1 Stack des Buffs Manatee. Diese Stacks könnt ihr mittels Manatee wiederum verwenden, um Mana herzustellen (4% pro Stack). Der einzige Nachteil: Manatee kanalisiert 1 Sekunde lang pro Stack, so dass ihr ihn eigentlich nur in Kampfphasen einsetzen könnt, in denen ihr euch wenig bis gar nicht bewegen müsst. Mit der passenden Glyphe wird Manatee glücklicherweise zu einem Spontanzauber und konsumiert sofort 2 Stacks um 8% Mana zu regenerieren. Setzt Manatee mit der Glyphe daher immer ein, wenn ihr unter ca. 85% Mana fallt und min. 2 Stacks aktiv habt.

zurück zum Anfang ↑

Windläufer Guide (Windwalker)

Windläufer Mönch (PvE)

Als Windläufer Mönch verzichtet ihr auf Tanken und Heilen und konzentriert euch ganz auf die traditionelle Kampfkunst der Pandaren. Mit durchschlagenden Hieben und Tritten ist die Windläufer-Spezialisierung die klassische Schadensskillung und verwandelt euren Mönch in eine tödliche Kampfmaschine, die entweder mit ein oder zwei Stichwaffen oder nur den bloßen Fäusten in die Schlacht zieht. Unser Windläufer Klassenguide zeigt euch genau, wie ihr die unterschiedlichen Techniken perfekt einsetzt, um das meiste aus eurem Nahkämpfer herauszuholen.

Seit Mists of Pandaria habt ihr bei den Talenten etwas mehr Freiheit bei der Auswahl als früher. Dennoch gibt es spezielle Talente die man einfach "haben muss". Einige der Talente lassen sich jedoch variieren und sind situationsabhängig zu wählen (z.B. je nach Bosskampf). Folgende Talentverteilung ist für den Windläufer Mönch zu empfehlen:

Wichtig: Die oben gezeigte Skillung ist die Standard Skillung für den Windläufer Mönch (Windwalker) die in den meisten PvE-Situationen ihren Zweck erfüllen sollte. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation eure Skillung anpassen müsst. Ihr werdet warscheinlich öfter zwischen Bosskämpfen eurer Talente wechseln bzw. anpassen. Lest euch daher bitte unsere detailierte Talentanalyse (siehe nächter Tab) durch um zu erfahren warum wir diese Talente gewählt haben und wann wir empfehlen sie auszutauschen.

Hier gehen wir nun etwas detailierter auf die Talente des Mönchs ein und klären für euch welche Talente für die Windläufer Spezialisierung in Frage kommen:

Alle drei Talente sorgen für verbesserte Schnelligkeit eures Mönchs. Tigerrausch kann als einziges Talent auch auf andere gewirkt werden und sollte daher situationsbegingt bei Bossen gewählt werden, in denen ihr und eure Gruppe oft unter bewegungseinschränkenden Effekten leidet. Für alle übrigen Situationen habt ihr die freie Wahl zwischen Schnelligkeit und Schwung. Schnelligkeit sorgt dafür, dass ihr Rolle und Chitorpedo öfter einsetzen könnt, während Schwung ihre Geschwindigkeit erhöht.

Im Prinzip haben alle drei Talente nichts in eurer Schadensrotation zu suchen, sondern sind lediglich für Situationen gedacht, in denen ihr eure Mitspieler mit Heilung unterstützen wollt. Chiwelle und Chistoß funktionieren ähnlich und fügen euren Gegnern Schaden zu, während sie euch und eure Verbündeten heilen. Wir geben beim Windläufer Chistoß den Vorrang, da ihr sowieso immer in erster Reihe steht; Chiwelle ist hingegen die intelligentere Heilung und springt automatisch auf die Raidmitglieder über, die am meisten Heilung benötigen. Welches der beiden Talente ihr wählt (wenn ihr sie überhaupt einsetzen wollt), ist euch und eurer Spielweise überlassen. Zensphäre ist für die geringe Menge Heilung die ihr in Notfallsituationen erhaltet etwas zu teuer und fällt damit weg.

Kräftige Schläge und Chigebräu funktionieren ähnlich und sorgen für einen besseren Chihaushalt. Während Kräftige Schläge eine kontinuerliche Chiregeneration gewährleisten, gibt euch Chigebräu eine aktive Fähigkeit und damit etwas mehr Kontrolle. Wir empfehlen standardmäßig Kräftige Schläge, wenn euer Chi bei einigen Kämpfen aber zu schnell leer wird, greift ruhig auf Chigebräu zurück. Aszendenz lohnt sich nur, falls ihr zu viel Chi ansammelt als ihr ausgeben könnt; die erhöhte Energieregeneration gibt euch leider einen etwas geringeren DPS-Bonus als die übrigen beiden Talente..

Alle drei Talente sind für CC (Crowd Control) gedacht und kommen somit im Raid eher selten zum Einsatz. Für den Windläufer ist unsere Empfehlung der Fußfeger, da ihr meist sowieso sehr nahe an Gegnern steht und sie so einfach und effizient stunnen könnt.

Magiediffusion ist als Windläufer eure erste Wahl für die meisten Bosskämpfe, da ihr als DD meist nur magischen Schaden erleidet und es euch darüber hinaus von negativen magischen Effekten befreit. Je nach Situation könnt ihr aber genauso auf Schaden dämpfen zurückgreifen, um euch vor dem sicheren Tod zu bewahren. Heilende Elixiere setzt die Benutzung anderer Fähigkeiten voraus und fällt damit hinter die anderen beiden Talente zurück.

Xuen den weißen Tiger beschwören ist derzeit das DPS-stärkste der drei Talente und damit eure erste Wahl als Windläufer Mönch. Bei Gruppen von 4 oder mehr Gegnern könnt ihr auch gerne Rauschender Jadewind den Vorzug geben. Chitorpedo ist eine Mischung aus Schaden und Heilung und damit nicht so DPS-stark wie die anderen beiden Talente.

Seit Patch 5.0 haben nur noch erhebliche Glyphen eine nennenswerte Auswirkung auf eure Zauber. Geringe Glyphen dienen in erster Linie kosmetischen Zwecken. Folgende Glyphen solltet ihr als Windläufers Mönch in Betracht ziehen und sie je nach Bosskampf einsetzen:

  • Glyphe 'Wirbelnder Kranichtritt' (Empfohlen)
  • Wenn ihr gegen mehrere Gegner kämpft, verschafft euch diese Glyphe etwas mehr Mobilität beim Ausführen von Flächenschaden.
  •  
  • Glyphe 'Rückzug' (Empfohlen)
  • Aggroverringernde Fähigkeiten sind als DD immer nützlich, weshalb ihr diese Glyphe am besten immer dabei haben solltet.
  •  
  • Glyphe 'Berührung des Todes' (Optional)
  • Vereinfacht den Einsatz von Berührung des Todes zum richtigen Zeitpunkt während eines Bosskampfes.
  •  
  • Glyphe 'Karmaberührung' (Optional)
  • Vereinfacht den Einsatz von Karmaberührung, was zum Beispiel in Situationen in denen ihr nicht in Nahkampfreichweite zum Gegner seid, aber trotzdem Schaden durch ihn erleidet, sinnvoll sein kann.
  •  
  • Glyphe 'Zenmeditation' (Optional)
  • Mit dieser Glyphe wird der Einsatz von Zenmeditation vereinfacht. Ob ihr es braucht oder nicht, müsst ihr selbst entscheiden.
  •  

Für den Windläufer gibt es drei geringe Glyphen, die Auswirkungen auf eure Schadenszauber haben: Glyphe 'Fliegender Schlangentritt', Glyphe 'Blackout-Tritt' (Empfohlen) sowie Glyphe 'Wirbelnde Feuerblüte'. Ausserdem solltet ihr Glyphe 'Geisterrolle' und Glyphe 'Wasserrolle' in Betracht ziehen. Die meisten anderen geringen Glyphen sind kosmetischer Natur.

Folgende Auflistung zeigt die Priorität der Statuswerte für den Windläufer Mönch:

  1. Trefferwertung (bis 7,5%)
  2. Beweglichkeit
  3. Waffenkunde (bis 7,5%)
  4. Tempowertung
  5. Kritische Trefferwertung
  6. Meisterschaft

Beim Umschmieden solltet ihr immer darauf achten, dass ihr den schlechtesten Wert auf einem Ausrüstungsteil in den höchstmöglichen Wert umwandelt. Beweglichkeit könnt ihr jedoch nicht umschmieden, da es ein Mainstat (Hauptwert) ist.

Um den Brausmeister Mönch weiter zu verstärken kommt ihr um ein perfektes Equip nicht herum. In diesem Abschnitt zeigen wir euch welche Ausrüstung die aktuell beste ist. Mit Sockelsteinen und Verzauberungen könnt ihr euren Mönch noch zusätzlich optimieren und die Statuswerte enstprechend anpassen.

Best in Slot (BiS)
Level 90 Mönch (Windläufer)
Kopf Die hier präsentierte Ausrüstung stellt das beste dar was euer Charakter aktuell tragen kann. Euer Ziel sollte es sein diese bzw. ähnliche Ausrüstung zu erlangen.

Rechts seht ihr die aktuell besten Verzauberungen und Sockelsteine die ihr an euer Equip anbringen solltet. Falls euch eine Verzauberung oder ein Edelstein zu teuer ist, dann sucht nach einer ähnlichen günstigeren Alternative. Beachtet auch, dass ihr je nach Beruf bessere Verzauberungen oder Sockelsteine einsetzen könnt.
Hände
Hals Taille
Schultern Beine
Rücken Füße
Brust Finger
Hemd Finger
Wappenrock Schmuckstück
Handgelenke Schmuckstück
Waffenhand Schildhand

Waffenwahl: Ihr könnt sowohl zwei 1-Hand Waffen als auch eine 2-Hand Waffe tragen. Ihr sollte euch jedoch immer für die 1-Hand Waffen entscheiden, da ihr so mehr Schaden macht. Nehmt eine 2-Hand Waffe nur wenn diese besser ist als eure beiden 1-Hand Waffen.

WoW Gold

Immer die neuste Ausrüstung, teure Verzauberungen und epische Sockelsteine – das geht auf Dauer stark ins Gold. Wer seinen Charakter immer perfekt ausgestattet haben möchte braucht eine prall gefüllte WoW-Geldbörse und muss stundenlanges Farmen, nervige Auktionshaus-Verkäufe und starke Konkurrenz in Kauf nehmen.

Mists of Pandaria ist das bisher teuerste Addon: Im Schwarzmarkt bekommt ihr kaum ein Item unter 10.000 Gold, besondere Items wie Reittiere schlagen ebenfalls mit mehreren Tausend zu Buche und selbst die Repkosten für einen Raidwipe belaufen sich schon auf mehrere hundert Goldstücke. Wer seine Zeit statt mit Farmen lieber mit Spielen verbringen will, kauft daher einfach, sicher und preiswert Gold.

Jetzt WOW Gold kaufen und einfach nur das Spiel genießen.

Farmen ist out, WoW Gold kaufen ist in! Ihr seid nur einen Klick von einem perfekt ausgestatteten Charakter entfernt:

Hier geht's zum Anbieter

Im Folgenden gehen wir auf die die Spielweise bzw. Rotation des Windläufermönchs im PvE (Raids/Instanzen) ein. Eine Rotation besteht aus mehreren Zaubern die zu einer Prioritätenliste zusammengefasst werden. Diese Liste an Zaubern wird dann je nach Priorität und Bedingungen (siehe die Klammern neben dem Zauber) abgearbeitet. Beachtet jedoch, dass ihr je nach Situation und Verlauf des Kampfes auch mal von der Rotation abweichen müsst um euer volles Potential auszunutzen.

  1. Kampfvorbereitung
  2. Bufft euch selbst vor dem Kampf mit Vermächtnis des Kaisers, sofern keine andere Klasse einen ähnlichen Effekt hervorruft. Nehmt Bufffood zu euch das euch mit Beweglichkeit (250-300) versorgt und werft ein Fläschchen der Frühlingsblüten ein.

Achtet neben eurer eigenen Kampfvorbereitung darauf, dass alle nötigen Buffs anderer Klassen vor dem Kampf auf euch aktiv sind. Ob ihr Bufffood/Fläschchen zu euch nehmt hängt ganz von dem Kampf und eurem Raid ab. In normalen 5er-Dungeons ist ein Fläschchen meist nicht nötig.

  1. Einzelziel Prioritätenliste (Single-Target)
  2. Nehmt die Haltung Der wilde Tiger ein, um euren Schaden zu steigern.
    1. Chi-erzeugende Fähigkeiten:
    2. Schadensumleitung (Sofern ihr nicht über maximale Gesundheit verfügt)
    3. Hieb (Standard-Fähigkeit zur Chi-Erzeugung)
    1. Chi-verbrauchende Fähigkeiten:
    2. Tritt der aufgehenden Sonne (Auf Cooldown halten)
    3. Tigerklaue (Um Kraft des Tigers aktiv zu halten)
    4. Furorfäuste (Auf Cooldown halten; Hinweis unten beachten!)
    5. Tigerklaue / Blackout-Tritt (Wenn Meisterschaft: Combobrecher procct. Wichtig: Benutzt Tigerklaue oder Blackout-Tritt, bevor ihr erneut Hieb einsetzt!)
    6. Blackout-Tritt (Lückenfüller wenn ihr zu viel Chi aufgebaut habt)
    7. Fliegender Schlangentritt (Falls ihr weder Chi noch Energie habt)

Hinweis: Da Furorfäuste 4 Sekunden lang kanalisiert, müsst ihr einige Dinge beachten um keine DPS einzubüßen: Wirkt den Zauber nur, wenn Tritt der aufgehenden Sonne noch mindestens 4 Sekunden Abklingzeit hat, der Buff Kraft des Tigers noch min. 5 Sekunden läuft und ihr nicht an euer Energie-Cap stoßt, während ihr Furorfäuste kanalisiert. Außerdem solltet ihr Furorfäuste nicht wirken, wenn ihr euch in den nächsten 4 Sekunden bewegen müsst.

Beim Mönch unterscheidet ihr zwischen Fähigkeiten die Chi erzeugen und Chi abbauen. Die ersten beiden Fähigkeiten setzt ihr also nur ein, sofern ihr nicht über maximales Chi verfügt. Habt ihr genug Chi, geht ihr in die Chi-verbrauchenden Moves über. Nutzt den mächtigen Tritt der aufgehenden Sonne immer, wenn seine Abklingzeit abgelaufen ist, um den schadenserhöhenden Buff aufrecht zu erhalten. Wirkt anschließend Tigerklaue, um Kraft des Tigers zu aktivieren und nutzt den Zauber immer, falls der Buff ausläuft. Nutzt Tigerklaue oder Blackout-Tritt ansonsten bevorzugt, wenn Meisterschaft: Combobrecher durch euren Hieb ausgelöst wurde. Blackout-Tritt und Fliegender Schlangentritt sind eure Lückenfüller.

  1. Multiziel Prioritätenliste (AoE)
  2. Tritt der aufgehenden Sonne (Debuff auf alle Gegner wirken)
  3. Wirbelnder Kranichtritt (Standard-AoE-Zauber)

Die Multi-Target Rotation greift erst ab 4+ Gegnern. Bei 2-3 Zielen bleibt ihr einfach bei der Rotation für Einzelziele.

Wirkt bei 4+ Gegnern zuerst Tritt der aufgehenden Sonne wenn eure Ziele dicht beieinander stehen, um sie mit dem Debuff zu versehen und spammt anschließend einfach Wirbelnder Kranichtritt.

Cooldowns sind Zauber die ihr nur hin und wieder aktivieren könnt, da sie einer Abklingzeit unterliegen. Mit diesen Zaubern könnt ihr meist für kurze Zeit euren Schaden steigern oder euch vor eingehendem Schaden schützen. Oben seht ihr die wichtigsten Cooldowns und wie ihr sie am besten im Kampf einsetzt.

zurück zum Anfang ↑

Screenshots und Videos zum Mönch

BlizzCon Video zum Kampfstil des Pandarenmönchs.

zurück zum Anfang ↑

Kommentare

Hier könnt ihr einen Kommentar abgeben. Egal ob Fragen, Vorschläge oder Hinweise. Alles ist herzlich willkommen!
Bitte beachtet jedoch, dass wir Kommentare mit Spamlinks oder Beleidigungen sofort löschen werden!

Erscheint über eurem Kommentar - Kann auch Nickname sein!
Wird für das Newsletter und Gewinnspiele benötigt - bleibt geheim!
 
Tipp: Jetzt Facebook-Fan werden und an lustigen Gewinnspielen teilnehmen :)
Hinweis :
Alle Klassenguides werden weiterhin aktualisiert. Es kommen noch viele neue Informationen hinzu. Also schaut einfach immer mal wieder vorbei :)